Aqua Fitness als idealer Gesundheitssport

ALTENA ▪ „Alle Mann warm laufen“, weist Übungsleiter Jochen Losigkeit an und dreht die Musik laut auf. Im Wasser drehen daraufhin gleich 14 Altenaer amüsiert ihre Runden. Es wird geschnattert, es wird gelacht- Aufwärmritual des wöchentlichen Aqua Fitnesskurses für Übergewichtige, der jeden Samstag im Dahler Hallenbad stattfindet.

Seit vier Wochen läuft das Pilotprojekt des SC Gut Naß unter der Leitung von Jochen Losigkeit. Auf Anfrage hatte der Übungsleiter eine Aqua Fitnessgruppe ins Leben gerufen, die sich speziell an schwer übergewichtige Personen richtet. Dabei war es Losigkeit besonders wichtig, eine persönliche und private Atmosphäre zu schaffen. Nur so könne sich die Gruppe ungestört entwickeln, sagt der Aqua-Fitness Trainer.

Im Vordergrund des Kurses steht natürlich vor allem der gesundheitliche Aspekt. „Ich will wieder Mut zur Bewegung machen“, erklärt Losigkeit. „Aber auch die eigenen Grenzen aufzeigen und Mut machen auch mal Nein zu sagen, wenn etwas nicht geht.“ Im Gegensatz zu anderen Sportarten ist Aqua Fitness besonders gelenkschonend. „Im Wasser schrumpft unser Körpergewicht um 10 Prozent gegenüber unserem Normalgewicht“, so der Experte. Somit wirke die Bewegung im Wasser vor allem gewichtsentlastend.

14 Teilnehmer haben sich dem Kurs angeschlossen und sind mit viel Spaß bei der Sache. Maria Cappellucci gefällt vor allem die familiäre Atmosphäre. Sie ist bereits ein alter Hase, wenn es um Aqua Fitness geht und besucht auch unter der Woche regelmäßig Kurse von Jochen Losigkeit. „Hier bei uns können sich alle frei bewegen“, betont der Übungsleiter. Die wöchentlichen Übungen gefallen den Teilnehmern gut. Besonders Spaß machen ihnen allerdings die Gruppenspiele zum Schluss. „Wir setzen auch unterschiedlichste Übungsgeräte ein“, sagt Losigkeit. So trainieren die Teilnehmer mit Hanteln, Brettern oder Poolnudeln. Die meisten Übungen finden dabei im Tiefwasser statt. Einige Übungen gibt es am Ende jeder Trainingseinheit als Kopie mit nach Hause. So können die Teilnehmer auch im Alltag gezielt in Bewegung bleiben. „Wir verfolgen hier ein Gesamtprogramm“, erklärt Losigkeit. Im Vordergrund steht die Kräftigung des Herzkreislaufsystems. „Hier lernen die Teilnehmer in den eigenen Körper hinein zuhören und zu erkennen, wann die körperlichen Grenzen erreicht sind“, so der Übungsleiter.

Die Teilnehmer des Aqua Fitnesskurses sind vom neu entdeckten Wassersport begeistert. In der Gruppe trauen sie sich, sich frei zu bewegen. „Man kommt aus seinem stillen Kämmerchen raus“, weiß Losigkeit. Und bei flotter Musik und gegenseitiger Motivation gehen die Übungen gleich doppelt so leicht von der Hand. „Wenn wir es am Ende des Kurses geschafft haben, die Motivation sich zu bewegen bei allen zu erhalten, dann haben wir viel erreicht,“ sagt Losigkeit abschließend.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare