30. April: Zwei geführte Touren rund um Burg Altena / Alles über Riesen, Zwerge und Zauberer

Stadtführer laden zur Walpurgisnacht

+
Am 30. April wird einiges geboten.

Altena – Das Stadtführerteam will die Tradition des „Hexenfluges um die Burg Altena” am Abend des Walpurgistages, Dienstag, den 30. April, wieder aufleben lassen. Bei dem Spaziergang rund um die Burg Altena sollen alle Sinne angesprochen werden, deshalb gibt es auch kleine Überraschungen für die Teilnehmer, die mit den erzählten Geschichten und Sagen in Verbindung stehen.

 Zunächst geht es natürlich darum, was es mit der Heiligen Walpurgis auf sich hat und was das mit den Hexen zu tun hat. Dabei geht es tief in die Sagen- und Mythenlandschaft. Dass unsere Gegend vor allem von Riesen bevölkert wurde und was sie hier bewirkt oder angerichtet haben, erfahren die Teilnehmer auf dem Weg. Aber auch was Orte und Gebäude, die man bei bestimmten Ausblicken sieht, für eine Bedeutung oder Geschichte haben, wird erzählt.

Hinter der Burg gibt es echte, schaurige Hexenmusik von Peter Riecke und natürlich dürfen Hinweise und Ratschläge bezüglich Hexentränken und Zaubermitteln nicht fehlen, die mit einem Augenzwinkern verraten werden.

Zwei Rundgänge sind geplant, die von den Stadtführerinnen Sigrid Hohmann und Shanice Leßmann angeführt werden. Sie beginnen um 17.30 und 18 Uhr und dauern jeweils eine gute Stunde. Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf fünf Euro. Wegen der Vorbereitung ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Interessenten werden daher gebeten sich per e-mail: an Tourismus@altena.de oder telefonisch unter 02352 / 337 0944 anzumelden.

Informationen gibt es auch auf www.stadterlebnis-altena.de und auf www.visitaltena.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare