1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Apollo-Service-Kino: Umgestaltung des kleinen Saales vorerst abgeblasen

Erstellt:

Von: Thomas Bender

Kommentare

Bettina Lugk (links) im angeregten Gespräch mit Nicole Güldner. Wenn es um Kinofilme geht, kann die SPD-Politikerin mitreden.
Bettina Lugk (links) im angeregten Gespräch mit Nicole Güldner. Wenn es um Kinofilme geht, kann die SPD-Politikerin mitreden. © Bender, Thomas

Besuch aus Berlin beziehungsweise Iserlohn empfing jetzt Nicole Güldner, die Inhaberin des Apollo-Service-Kinos: Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Lugk nutzt die parlamentarische Sommerpause dazu, sich in ihrem Wahlkreis umzusehen.

Altena – Einige Dutzend Termine stehen auf dem Programm, einer der ersten führte sie in das weit über Altena hinaus bekannte Kino, in dem Lugk sich als Cineastin outete: Erst schwimmen, dann Kino – so habe für sie vor Corona ein ganz normaler Sonntag ausgesehen, schilderte sie, ließ sich Güldners Konzept erklären und fragte nach Sorgen und Problemen. Weil in der Nette Getränke und Speisen auch während der Vorstellungen zum Gast gebracht werden, wird überdurchschnittlich viel Personal gebraucht – und gute Leute seien auch für das Altenaer Kino schwer zu finden, berichtete Güldner.

Auch ein zweites Problem dieser Zeit – nämlich die gestörten Lieferketten – machen ihr zu schaffen. Zum einen sind nicht mehr alle Zutaten für die Apollo-Kultdrinks „Kermit“ und „Miss Piggy“ zu bekommen, zum anderen hat die Besitzerin die eigentlich für dieses Jahr geplante Umgestaltung des kleinen Saales abgeblasen, weil ihr keiner garantieren wollte, dass die dafür vorgesehenen Stühle auch rechtzeitig geliefert werden.

Auch interessant

Kommentare