Ruhestand für Doris und Rainer Merz

Ansturm auf die letzte Herrentorte

+
In der Backstube hatte Rainer Merz keine Minute Ruhe.

Altena - Selbst am vorletzten Tag kehrte keine Minute Ruhe in der Backstube ein: „Alle wollen noch mal Herrentorte!“ erklärte ein gestresster Rainer Merz, der mit Ehefrau Doris an Heiligabend die Tür zur Konditorei für immer abgeschlossen hat.

Entsprechend riesig war am Wochenende noch mal der Ansturm auf Kuchen, Torten, Kleingebäck und den berühmten Merz-Stollen. Bezüglich des Altenaer Kultgebäcks gab Rainer Merz eine Überraschung preis: „Er wird Altena im nächsten Jahr erhalten bleiben, das ist mit Familie Küttner von der Bäckerei Timmermann besiegelt!“ Traurig waren Doris und Rainer Merz nicht über den Schritt, nun endgültig den Ruhestand anzutreten.

Verlängerung

„Es war eine Verlängerung, die uns sowohl viel Freude bereitet hat, aber auch viel Stress. Aber die Wertschätzung, die uns in dieser Ehrenrunde entgegengebracht worden ist, hat uns überwältigt“, so Rainer Merz. Mitten im Stollen-Endspurt hatte das Ehepaar sogar noch den Umzug in in seine neue Wohnung an der Lohmühle gewuppt, denn Wohnhaus und Immobilie sind verkauft.

Heiligabend

An Heiligabend wurde dann die Eingangstür zum Café abgeschlossen und mit dem Team angestoßen auf langjährige gute Zusammenarbeit. „Wir freuen uns, dass es geschafft ist und wir nun auch nicht mehr zurück können. Jetzt ist wirklich die Zeit für den Ruhestand gekommen!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare