Anscheinend kein Respekt vor dem Anderen

+
Im Gästebuch der evangelischen Kirchengemeinde stehen einige unqualifizierte Beiträge. ▪

ORTSMARKE ▪ Seit der Renovierung der Lutherkirche liegt dort ein Gästebuch aus. „Damit die Besucher ihre Gedanken dort eintragen können“, erklärte Pfarrerin Merle Vokkert auf Anfrage. Doch neben „die Renovierung ist wirklich gelungen“ oder „ich bin froh, hier gewesen zu sein“, finden sich auch Einträge dieser Couleur: „Die Kirche ist eine kriminelle Vereinigung.“

Als Merle Vokkert das las, war sie zunächst erschrocken. „Ich frage mich, was steckt dahinter? Mit dem Menschen, der das geschrieben hat, würde ich gerne ins Gespräch kommen“, sagte die Pastorin. Es könnte ja sein, dass eine persönliche Enttäuschung oder eine negative Erfahrung den Verfasser dazu getrieben habe. Auf jeden Fall entferne die Kirchengemeinde solche Einträge nicht. „Wir sind stark genug, so etwas auszuhalten“, erklärte Vokkert. Sie habe zudem die Hoffnung, dass der eine oder andere Gläubige auf solche Gästebuch-Einträge einfach mit einem Gegeneintrag reagiere. Aber vielleicht stecke ja auch ein dummer Jungenstreich dahinter. Dann allerdings könne sie gar nicht darüber lachen, verdeutlichte die Pfarrerin.

Verärgert über derartige Einträge ist Kirchmeisterin Karin Thomas, die für das Gästebuch nach der Renovierung plädierte. „Da stehen tolle Sachen drin, aber leider auch ganz dumme“, meinte sie. Thomas vermutet, dass es sich bei den Schreibern um Jugendliche handelt, „die keinen Respekt vor dem Besitz und vor dem Glauben anderer haben“. Sie berichtete enttäuscht, dass das in anderen Kirchen leider auch vorkomme. „Da muss man mit leben, das findet man überall.“ ▪ Ilka Kremer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare