Vandalen in Altena unterwegs

Angezündete Spenderboxen: Polizei sucht weiter Zeugen

Drei von insgesamt sieben Spenderboxen mit Hundekotbeuteln wurden in Altena angezündet.
+
Drei von insgesamt sieben Spenderboxen mit Hundekotbeuteln wurden in Altena angezündet.

Noch immer sucht die Polizei nach Vandalen, die mehrere Hundekot-Spenderboxen angezündet haben - mitten in Altenas Innenstadt.

Altena – Bislang haben sich keine Zeugen gemeldet – und so fragt die Polizei: Hat denn wirklich niemand etwas gesehen? Schließlich kann die Tat nicht ganz unbemerkt vonstatten gegangen sein, als bislang unbekannte Täter am 29./30. Mai drei von sieben Spenderboxen, die mit Hundekotbeuteln gefüllt sind, anzündeten.

Dabei wurden die Tüten in Brand gesetzt, die daraufhin verschmolzen und auch die Aufsteller in Mitleidenschaft zogen. Betroffen waren die Boxen am Bungernplatz, an der Burg Holtzbrinck und an der Lutherkirche. Der Stadtmarketingverein hatte Anzeige erstattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare