Mehr als 3.000 Euro Sachschaden

Angetrunkener Pkw-Fahrer ohne Führerschein verletzt ADAC-Helfer

+
Alkohol im Spiel, kein Führerschein und ein leichtverletzter ADAC-Helfer. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun.

Altena - Diesen Dienstagnachmitag wird ein 60-jähriger Altenaer so schnell nicht vergessen. Auf dem Kohlhagener Weg - etwa in Höhe Haus Nummer 28 - hatte das Fahrzeug seiner Frau gegen 17 Uhr technische Probleme. Er wollte es vom ADAC abschleppen lassen.

Als er es anließ, schoss es jedoch vorwärts und stieß dabei gegen einen Metallzaun und gegen das ADAC-Fahrzeug. Der ADAC-Mitarbeiter stand zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes neben seinem Fahrzeug und versuchte, das Auto mit anzuhalten.

Auto rollt los

Dabei wurde der Pannenhelfer leicht verletzt. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme später fest, dass der 60-Jährige alkoholisiert war und auch keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis geschrieben. 

Blutprobe - Kein Führerschein

Gegen die Fahrzeughalterin wurde gesondert Anzeige erstattet, weil sie zugelassen hatte, dass ihr Mann sich hinters Steuer setzte, obwohl er keinen Führerschein besaß. An den Fahrzeuge entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare