Angenehme Kühle im Innern der Fuelbecker Talsperre

Hier lässt es sich aushalten: Sieben bis acht Grad kühl ist es im Inneren der Staumauer.

ALTENA - 15 Millimeter – mehr Regen ist im Juni nicht gemessen worden an der Wetterstation in Hunscheid. Seit zwei Wochen hat es dort bis auf eine minimale Ausnahme gar nicht mehr geregnet. Die Fulbecktalsperre ist jedoch noch gut gefüllt und lockt mit angenehmen Temperaturen.

Damit sind noch 633 000 Kubikmeter Wasser in der Talsperre. Ihr Stauziel liegt 85 Zentimeter über den aktuellen Werten. Die Stadtwerke führen nicht nur über die Pegelstände Buch: Stadtwerke-Chef Marc Bunse weiß auch zu berichten, dass es sich im Inneren der Staumauer nur mit dickem Pullover aushalten lässt: Sieben bis acht Grad werden dort zurzeit gemessen – ein angenehm kühler Ort, der nur einen Nachteil hat: Man kommt nicht hin. Es sei denn, die Stadtwerke schließen die Türen für Besuchergruppen auf. Öffentliche Führungen durch die Staumauer und das nahegelegene Filterwerk sind für 21. August und 16. Oktober geplant. Anmeldungen nehmen die Stadtwerke schon jetzt unter Tel. 02352 / 918 420 entgegen. ▪ ben.-

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare