Angel- und Sportfischer Rahmede weiter aktiv

+
Die besten Angler 2010.

AlTENA ▪ Mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr mit der Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen begann die Jahreshauptversammlung der Rahmeder Angel- und Sportfischer.

Vorsitzender Wolfgang Haß bedauerte, dass die Buchungen für das Vereinheim ebenso wie der Getränkeverkauf während der Versammlungen in 2010 rückläufig waren.

Da auch das beliebte Rahmeder Fischessen mangels (Fisch-)Masse ausfallen musste, machten sich diese Umstände auch im Bericht des Kassierers Richard Puknat bemerkbar.

Geprüft wurde die Kasse von Siegmar Laudien und Hans-Peter Schemm, die Entlastung des Kassierers und des Vorstands wurde beantragt und bewilligt.

Bei den anstehenden Wahlen ergaben sich folgende Änderungen:

Homberger

Uwe Homberger, bisheriger 2. Schriftführer, übernimmt das Amt des 2. Vorsitzenden von Theodor Haas. Zum neuen 2. Schriftführer wurde Sebastian Quint gewählt.

Das Amt des 1. Gewässerwartes bleibt zunächst vakant, Thomas Müller kann es krankheitsbedingt nicht mehr übernehmen.

Neuer Jugendwart ist Andreas Domel und für den ausscheidenden Kassenprüfer Siegmar Laudien wurde Robert Mehrmann gewählt.

Natürlich standen auch Ehrungen bei den sehr aktiven Anglern auf der Tagesordnung. Mit Pokalen ausgezeichnet wurden Carsten Miersch in der Kategorie Raubfisch, Clive Stephenson als bester Friedfisch-Angler und Siegfried Skiba konnte beim Meeresangeln punkten.

In der Gesamtwertung siegte Pavel Gez als bester Angler.

Um die Monatsversammlungen demnächst attraktiver zu gestalten wird der Vorstand in Zusammenarbeit mit Carsten Miersch kleine Filme zeigen. Die Mitglieder können eigene Filme, z.B. von Angelfahrten mitbringen, aber auch Filme über Angeltechniken wie das Futterkorb-Angeln, das nicht jeder kennt, sollen gezeigt werden.

Zum Heringessen wird der Verein auch wieder einladen, der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Mit ausreichend „Petri Heil“ wird es in diesem Jahr auch wieder ein „Rahmeder Fischessen“ geben.

Werbung

In eigener Sache möchte der Verein Werbung für die Vermietung des Vereinsheims an der Mühlenrahmeder Straße 46 machen. Für 100 Euro pro Wochenende können auch Nichtmitglieder die Räumlichkeiten mieten, gut ausgebucht ist das Vereinsheim in der Regel in der Zeit der Konfirmationen und Kommunionen. Anfragen beantworten der Vorsitzende Wolfgang Haß und seine Vorstandkollegen.

von Silvia Sauser

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare