Schützen planen Party

„Alles was geht“: Schützen planen große Party

Partysstimmung im FWG-Festzelt
+
Die große Party im Schützenzelt fällt 2021 aus.

Keine Sitzungen, keine Feste und als Höhepunkt der Enttäuschung die Absage des Schützenfests 2021: Es war für die Schützen kein gutes Jahr. Doch sie lassen sich nicht entmutigen und planen ein besonderes Event.

Altena – Die grünen Mützen mussten im Schrank bleiben. Auch die groß angelegte und geplante Baumpflanz-Aktion, bei der die FWG für jedes Mitglied – insgesamt rund 2300 – einen Setzling pflanzte, musste in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden als vorgesehen. Das Schützenfest für 2021 sagten die Schützen schwerens Herzens ab - per Abstimmung.

Statt vieler fleißiger Helfer aus den Reihen der Schützen konnten nur rund 50 Vorstandsmitglieder in Waldgebieten Altenas und Nachrodt-Wiblingwerdes ehrenamtlich aktiv werden.

„Alles, was geht“-Party statt Schützenfest in Altena

Doch Aufgeben gibt es nicht bei den Schützen. Sie blicken hoffnungsvoll aufs neue Jahr und planen für den 5. Juni 2021 – an dem Wochenende sollte eigentlich Schützenfest gefeiert werden – eine andere Großveranstaltung der besonderen Art – eine „Alles, was geht“-Party.

Details will der Geschäftsführende Vorstand noch nicht verraten. „Nur so viel: Wer die Schützen der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaf kennt, der weiß, dass es ein rauschendes Event wird“, kündigt Hauptmann Klaus Hesse an. „Wir werden es krachen lassen und alles machen, was Corona zulässt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare