Immer wieder Einbrüche

Krankenhaus im MK: Einbrecher hinterlassen Spuren

Im alten St.-Vinzenz-Krankenhaus  in Altena haben Diebe Röntgengeräte gestohlen.
+
Einbruch in altes Krankenhaus im MK.

Die Serie reißt nicht ab: Immer wieder verschaffen sich Einbrecher Zutritt zu einem alten Krankenhaus im MK. Diesmal hinterließen die Einbrecher Spuren.

Wieder einmal haben sich Einbrecher Zugang zum alten St.-Vinzenz-Krankenhaus verschafft: Zwischen Freitag (5. Februar), 15.30 Uhr, und Montag (8. Februar), 8.45 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt zu dem Gebäudekomplex an der Bornstraße der seit Jahren leer steht.

Sie beschädigten eine gesicherte Tür, gelangten in den früheren Schockraum und weitere Räume der Ambulanz, wie die Polizei berichtet. Doch sie waren unvorsichtig: Die Einbrecher hinterließen Getränkebehälter und eine Zigarette.

Trotz Sicherung und Kamera: Immer wieder Einbrecher

„Ob etwas gestohlen wurde, konnte zunächst nicht festgestellt werden“, sagt die Polizei. Auf ganz besonderes Diebesgut hatten es Einbrecher erst vor Kurzem im Krankenhaus abgesehen. Daraufhin wurde der Komplex gesichert und mit Videoüberwachung ausgestattet.

Doch das hält nicht alle Einbrecher ab. Dumm nur: Einige ungebetenen Gäste ließen sich filmen. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung wurden sie schnell gefasst. Zeugen, die etwas zum aktuellen Fall sagen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 02352/91990 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare