Altenas Kreisel hat einen Zwilling

ALTENA ▪ Da staunte Ulrike Reuber nicht schlecht, als sie im Urlaub durch Grenzach-Wyhlen im Markgräflerland Land fuhr – sie stieß auf einen Kreisverkehr, der dem Selve-Kreisel verblüffend ähnelt, weil ihn auch eine Kugel aus Metallrohren ziert. Schon seit 2004 steht dieses Kunstwerk im Ortsteil Wyhlen der 14 000 Einwohner zählenden Gemeinde an der deutsch-/schweizerischen Grenze.

Ulrike Betzler-Hüttemeister, die Ideengeberin für „Draht umspannt die Welt“ im Altenaer Kreisel, hat sogar Verwandtschaft in Grenzach. Den dortigen Kreisel habe sie aber noch nie gesehen, versichert sie – „die Kugel im Selve-Kreisel war ganz allein meine Idee“. Deren Zwilling wird sie sich natürlich anschauen, wenn sie das nächste Mal in Grenzach ist. Dann möchte sie sich gerne auch mit Wolf Wetzel treffen.

Steht schon seit 2004

Der 79-Jährige hatte die Idee für das Kunstwerk in seiner Heimatstadt. Seine Intention war eine ganz andere als die der Altenaerin: „Die Skulptur drückt aus, dass durch den Kreis die Bewegungen vieler Individuen in geregelte Bahnen gelenkt werden, ähnlich dem Planetensystem, in dem die Himmelskörper ihre Kreise nach genau vorbestimmten Mustern ziehen,“ erklärte der Künstler 2004 bei der Einweihung seiner Kreisel-Skulptur.

„Draht umspannt die Welt“ ist deutlich jünger als das Exemplar in Wyhlen: Ende 2007 gewann der Entwurf von Ulrike Betzler-Hüttemeister bei einem Wettbewerb zur Kreiselgestaltung, realisiert werden konnte das Werk wegen technischer Schwierigkeiten erst im Jahr 2009. Und fertig ist es eigentlich noch immer nicht: „Ich kümmere mich gerade um die Beleuchtung“, verriet Betzler-Hüttemeister gestern – beim Mittelaltermarkt hat sie dafür schon um Spenden gebeten. Eine Lüdenscheider Leuchtenfirma arbeite inzwischen an einem Konzept für die Strahler, die die Weltkugel auch in der dunklen Jahreszeit gekonnt in Szene setzen sollen, sagte sie.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare