Kleine Diamanten verlassen die Schule

Altenas Grundschulen verabschieden ihre Viertklässler

+
Traurig sollte der Tag nicht enden, auch wenn sich mancher Weg nun trennt. Die Dahler Schüler setzten zu einem letzten gemeinsamen Tänzchen an.

Altena - Ein Lebensabschnitt liegt hinter den Altenaer Grundschülern. Sowohl am Breitenhagen, als auch in Dahle und am Hauptstandort Mühlendorf der Grundschule Altena verließen am Freitag die Viertklässler ihre Schulen. 

Nach den Sommerferien wechseln sie „auf die große“ Schule – „viele bleiben hier, am Ort, andere fahren weiter weg“, stellte Rektor Wolfgang Wilbers fest.

Abschieds-Feiern gestaltet

Bevor die Mädchen und Jungen in die großen Ferien entlassen wurden, hatte alle drei Schulen noch kleine Abschieds-Feiern gestaltet. Hier brachten sich sowohl Lehrer, Arbeitsgemeinschaften und Chöre ein. 

Wolfgang Wilbers, Rektor der Gemeinschaftsgrundschule Altena, verabschiedete mit Kollegium 50 Kinder in die Ferien und an „die neuen, großen weiterführenden Schulen.“

„Danke, dass wir eure Lehrer sein durften“, meinte Wolfgang Wilbers. Er lobte und dankte seinem Team, unter anderem der Theater AG um Magdalena Riedel sowie den Klassenlehrerinnen Sina Drepper (4a) und Miriam Herms (4b), für die Hinwendung zu den 50 Kindern. „Jetzt könnt ihr Lesen, Schreiben, Rechnen. Macht etwas draus.“

„Ein toller Jahrgang“, so bewertete Jörg Schlüter, Leiter der Grundschule Breitenhagen, seine scheidenden Grundschüler und blickte zu den 43 Viertklässlern die kleine Treppe empor. 

Die Suche nach dem Schatz

Bevor sie zum letzten Mal die Schule verließen, hatten sie für ihre Mitschüler noch ein Piraten-Musical im Gepäck. Mit Witz, Charme und kleinen Musikeinlagen begaben sich die Schüler auf die Suche nach dem Schatz. 

Auch bei den vielen jüngeren Mitschülern, Eltern und Verwandten, die sich versammelt hatten, kam das gut an. Sie alle staunten nicht schlecht: In der nach einigen Wirrungen gefundenen Kiste befanden sich kleine „Diamanten“. 

Die Jungen und Mädchen der Klassen 4a und 4b führten ein Piraten-Musical auf. Gemeinsam waren sie auf der Suche nach dem großen Schatz.

Sie waren das Abschiedsgeschenk der Schule und der beiden Klassenlehrer Lucas Christof und Melanie Schrenk. Die Diamanten stehen symbolisch für die Kinder und sollten sie daran erinnern wie wertvoll und besonders sie seien, wurde anschließend erklärt. 

Sonnenblumen für Lehrerinnen

Am Grundschulstandort Dahle endete der letzte Schultag fröhlich mit Musik und Tanz. Liebevoll verabschiedeten sich die Viertklässler von ihren Lehrerinnen mit Sonnenblumen. 

An jede Pädagogin und an jedes Schuljahr hatten die Jungen und Mädchen schöne Erinnerungen formuliert. „Danke für eine schöne Schulzeit!“ Das richtete sich auch an die Mitschüler, die noch ein paar Jahre die Schulbank drücken müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare