Bestenehrung in feierlichem Rahmen

Altenas Burggymnasium ehrt 27 Einserschüler

+
Die jüngeren Schüler bekommen Büchergutscheine, die älteren einen Scheck im Wert von 30 Euro für herausragende Noten

Altena - Zur traditionellen Bestenehrung am Burggymnasium hatte sich Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper mal etwas Schönes überlegt: Er zückte das historische Buch, in dem Dr. Wilhelm Dunkel als Stiftungsgründer für die jeweils Jahrgangsbestenschüler erste Erwähnung fand.

Fein säuberlich waren darin die Namen der ersten Günstlinge notiert worden. Die Gesamtliste ist seit gestern wieder länger geworden.

Sie haben Notendurchschnitte von 1,0 bis 1,7, was gestern von Kollegium und Mitschülern gewürdigt wurde: Melanie Czarny, Daiana Werner, Noah Bernhardi, Imke Kenter, Maxim Karpus, Luisa Rönnecke, Amira Tigges, Minja Tomic, Gümüs Feyyaz, Otto Koopmann, Leonie Japes, Liv Lahme, Gabrijela Gajovic, Melek Yilmaz, Carlos Garcia Garcia, Mira Shanmugendran, Pia Hörnig, Lara-Sophie Prietzel, Alisa Koopmann, Bjarne Kinkel, Greta Klose, Daniel Paul Schulte, Linus Herten, Lilith Knapstein, Jeffrey James Kloß, Sophie Knorr und Jan Teuber erhielten Gutscheine oder Schecks im Wert von 30 Euro.

Die Mathecracks bekamen Urkunden vom Oberstudiendirektor Hans-Ulrich Holtkemper.

Außerdem wurden von Julia Neumann herausragende Projektkursarbeiten, beziehungsweise starke Werke aus den Expertenkursen ausgezeichnet: Lina-Sophie Blumenkamp, Kathrin Schweer, Jean Baram, Hassan Rezei, Melek Yilmaz und Lea Sukau hatten sich unter anderem mit der RAF und dem menschlichen Skelett beschäftigt. 

Bestenehrung am Burggymnasium

„Das sind Schüler, die sich nicht allein mit Unterrichtsinhalten zufriedengeben, sondern selbst forschen und erarbeiten. Ganz besonders ist das den Schülern anzurechnen, deren Muttersprache nicht die Deutsche ist!“, lobte Neumann. Den Landeswettbewerb „Macht Mathe“ hatten Juditha Lehmkuhl, Lilith Knapstein, Dustin Dobrinsky und Sjuan-Jie Su erfolgreich fürs BGA mitgemacht.

Sporthelfer ausgezeichnet

Und auch die frisch ausgebildeten und bereits stark engagierten Sporthelfer bekamen eine Auszeichnung überreicht: Konstantinos Tsiakmaklis, Jelle Jeroen Verse, Joyce Joelle Knoblauch, Madita Hartig, Hannah Uhr, Leah Bierwirth, Laura Kober, Leonie Weiß, Zoe Nitsch, Kyra Klapper, Finn-Luca Hurlbrink, Luis Lehmkuhl, Amelie Zöller, Jule Weihl, Carlotta Schewell, Till Bernhardi, Colin Baader, Laura Berg, Lisa Graetz, Luca Graetz, Luca Haase, Moritz Hesse, Finn Kleinsteuber, Alina Kluev, Mattheos Kounatidis, Tim Packruhn, Henning Sommer und Lino Stagni. Umrahmt wurde die Feierstunde von den Gesangsklassen der Jahrgangsstufe 5.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare