Anmeldungen ab sofort möglich

Wer baut das beste Pappboot in Altena?

+
Auch spektakuläre Kenterungen gehören dazu ...

Altena - Am 9. und 10. September feiert Altena am Lenneufer sein 650-jähriges Bestehen. Dabei wird der Samstag ganz wesentlich von der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft gestaltet. 

Am Sonntag steht dann ab 12 Uhr unter anderem das Pappbootrennen des Altenaer Canu-Vereins (ACV) auf dem Programm – eine feucht-fröhliche Veranstaltung, die inzwischen zum dritten Mal stattfindet.

Anmeldungen ab sofort über Homepage möglich 

„Natürlich wünschen wir uns, dass im Jubiläumsjahr möglichst viele Altenaer Teams mit von der Partie sind“, sagt die AVC-Vorsitzende Sabine Bender und berichtet, dass Anmeldungen ab sofort über die Homepage des Vereins möglich sind. 

Bis zu 25 Teams können sich an dem Rennen beteiligen. Ihre Aufgabe besteht zunächst darin, ein schwimmfähiges Boot aus Pappe zu bauen, und zwar aus einer vorgegebenen Anzahl von Pappen und ebenfalls limitiertem Klebeband. Beides stellt der ACV zur Verfügung. 

Die Teams haben dazu zwei Stunden Zeit. Sie werden in der Innenstadt und auf der Promenade so platziert, dass sie nicht voneinander abgucken können. 

Sonderpreis für das schönste Boot 

Um 15 Uhr folgt dann die Abnahme der fertigen Boote. Dabei wird nicht nur kontrolliert, ob sich die Teams beim Bau an die Teilnahmeregeln gehalten haben. Eine Kreativ-Jury entscheidet auch darüber, welches Boot das Schönste ist. Dafür gibt es einen Sonderpreis. 

Für 16 Uhr ist dann der Start des ersten Bootes vorgesehen. Die Teilnehmer müssen die Strecke zwischen den beiden Lenneterrassen bewältigen. Weil das eine vergleichsweise einfache Aufgabe ist (andere Pappbootrennen finden auf Wildwasserstrecken statt), wird der Verein sicherlich auch in diesem Jahr die ein oder andere Schikane einbauen. 

"Safety Boater" vor Ort 

Damit sorgte er schon in den vergangenen zwei Jahren dafür, dass nicht alle Pappboote ihr Ziel erreichten. In solchen Fällen greifen „Safety Boater“ ein – erfahrene Kanuten, die das Rennen mit ihren Kajaks absichern. 

Preise gibt es natürlich auch – neben dem schon erwähnten Kreativpreis werden die schnellsten Erwachsenen-Teams ausgezeichnet. Sollten sich Kindergruppen anmelden (das war die letzten beiden Male der Fall), fahren die in einer Sonderwertung. 

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden sich auf www.altenaer-canu-verein.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.