Altenaerin bei Wipperfürth verunglückt

+

Altena - Ein Verkehrsunfall im Wipperfürther Stadtteil Hönnige hat am Sonntagabend zwei Schwerverletzte gefordert. Nach Mitteilung der Polizei im Oberbergischen Kreis fuhr eine 28-jährige Altenaerin um 21.30 Uhr mit ihrem Pkw auf einer Landstraße in Richtung Halver. Nach Zeugenaussagen fiel sie durch eine erkennbar unsichere Fahrweise und die nicht eingeschaltete Fahrzeugbeleuchtung auf.

In einer Rechtskurve kam sie nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Verkehrsschildern und Bäumen, bevor ihr Auto mit erheblichen Beschädigungen zum Stillstand kam. Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich die 28-jährige Fahrerin und ihr 27-jähriger Beifahrer schwere Verletzungen zu. Beide mussten an der Unfallstelle vom Notarzt behandelt und dann mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Da der Verdacht bestand, dass sich die Fahrerin unter Alkoholeinwirkung hinters Steuer gesetzt hatte, ordneten die Beamten bei der Fahrerin eine Blutprobe an. Ihr Fahrzeug wurde völlig zerstört. Glück für die Helfer: Eine von dem Unfallfahrzeug getroffene, große Fichte fiel während der Bergungsarbeiten plötzlich um, verletzte aber niemanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.