1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Ein literarischer Adventskalender

Erstellt:

Von: Thomas Bender

Kommentare

Autorin Langenbach
Sabine Langenbach hat ein weiteres Buch geschrieben. © Bernd Manthey

Lieber gekauft und mit Schokolade? Oder doch was Selbstgebasteltes? Weihnachten naht und damit auch die Frage nach dem Adventkalender.

Altena - Eine mögliche Antwort darauf steckt in einem kleinen, jetzt im Neufeld-Verlag erschienen Büchlein der in Altena lebenden Autorin Sabine Langenbach. Sie präsentiert in „24 x Hinhören im Advent“ kleine, prägnante Texte für die Vorweihnachtszeit. Das ist nicht ihr erstes Werk dieser Art: 2016 veröffentlichte sie „24 Begegnungen zum Staunen im Advent“.

Langjährige Radiomoderatorin

Langenbach moderierte über Jahrtzehnte die Kirchensendung „Kreuz und quer“ im Radio MK. Heute arbeitet Sabine Langenbach als Referentin für Lebensfragen zu den Themen: Glück, Mut, Selbstwert und bezeichnet sich selbst als „Dankbarkeitsbotschafterin“. Viele, aber nicht alle Texte in dem Büchlein haben einen religiösen Bezug. Der kommt allerdings bei Langenbach nie aufgesetzt daher, sondern eher beiläufig und ganz selbstverständlich. Stets beschreibt sie Alltagsszenen – mal geht es um das Handy mit dem schrägen Klingelton, der plötzlich im Drogeriemarkt läutet und für Erheiterung sorgt, mal schildert sie, wie ihre von Geburt an blinde Tochter trotz beziehungsweise wegen ihrer Behinderung Dinge ganz anders wahrnimmt als andere Menschen.

Kino für die Ohren

Von „Kino für die Ohren“ spricht die Autorin im Vorwort und trifft es damit ganz gut, auch wenn es sich eher um Kurzfilme handelt – aber solche, die in der so hektischen Adventszeit täglich für kurze Momente der Einkehr und Besinnung sorgen können. Man sollte sich das gönnen ...

Auch interessant

Kommentare