Altenaer Unternehmen Gastgeber im Transferverbund Südwestfalen

Erfahrungsaustausch bei Geck

+
Geck-Geschäftsführer Oliver Görlich führte in seinem Digitallabor das Einkaufen der Zukunft mit passender App vor. 

Altena – Seit mehr als einem Jahr bietet der Transferverbund Südwestfalen heimischen Unternehmen regelmäßig die Möglichkeit, sich über Digitalisierungs- und Innovationsthemen zu informieren und auszutauschen. Auf der Agenda stehen wechselnde Themen und auch die Orte, an denen die Treffen stattfinden, variieren.

 Im September war die Altenaer Firma Geck Gastgeber der Reihe und lud in ihr Gründerhaus ein in der Rahmede an der Ortsgrenze zu Lüdenscheid ein. Ruben Dahmen, Gründer und Geschäftsführer des Dortmunder Innovations-Begleiters Ways hielt zunächst einen Impulsvortrag darüber, wie man Innovationen in Unternehmen erfolgreich entwickeln und auf den Weg bringen kann.

Hasan Canti informierte die Gruppe über die Zukunft der sogenannte Co-Bots, für die sein Unternehmen Grip passende Lösungen für einen schnellen Werkzeugwechsel entwickelt hat. Thomas Richter aus dem Hause Dornbracht berichtete von den neusten Trends in der Gebäudetechnik und erzählte, wie Dornbracht an smarten Produkten und Geschäftsmodellen arbeitet.

Anschließend wechselte die Gruppe in das Digitallabor der Firma Geck. Hier präsentierte Geschäftsführer Oliver Görlich das „Einkaufen der Zukunft“ mit passender App, die den optimalen Weg passend zum Einkaufszettel anzeigt und den Bezahlvorgang erheblich vereinfacht. Im Anschluss konnten die Gäste miteinander ins Gespräch kommen. Die nächste Veranstaltung der Reihe findet am 5. Oktober in Iserlohn statt. Dann wird es um das Thema „New Work – das neue Normal“ gehen. Eingeladen sind wieder Entscheider und Entscheiderinnen aus ganz Südwestfalen. Wegen der Corona-Bedingungen ist die Teilnehmendenzahl begrenzt.

 Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der Website des Transferverbundes unter www.transferverbund-sw.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare