Altenaer Ortseingangsschild verschwunden

+
Blaulicht

Altena - Leider komme es immer wieder vor, dass Zeitgenossen ein Verkehrsschild mit dem Ortsnamen abmontierten, um es sich vielleicht in die Kellerbar zu hängen oder einen Tisch daraus zu machen.

So reagierte Michael Overmeyer, Sprecher von Straßen.NRW, auf den Hinweis, dass seit geraumer Zeit ein Ortsein- und -ausgangsschild auf der B 236 Richtung Nachrodt verschwunden ist. Auch das Ordnungsamt der Stadt wurde schon tätig, veranlasste, das übergangsweise ein Tempo-50-km/h-Schild da aufgestellt wurde, wo bisher das Altena-Schild stand.

Bürger empfinden den verbliebenen Schilderwald an der Straße allerdings häufig als verwirrend. Ein Anrufer gegenüber unserer Zeitung: „Verlässt man Altena in Richtung Nachrodt, ist die Geschwindigkeitsregelung nicht klar und deutlich erkennbar.

Es fehlt das Ortsausgangsschild und die erste Begrenzung auf Tempo 70/km/h folgt erst einige hundert Meter später. Das wiederum hieße, so meine ich, dass man bis dahin weiter – in einer Ortschaft – Tempo 50/km/h fahren darf obwohl vorher die Ortschaft dort bereits aufgehoben war?“ 

Das Altena-Schild wird in Kürze durch Straßen.NRW ersetzt. Es hat einen Wert von etwa 150 Euro. Wer es abmontiere, begehe einen Diebstahl, der zur Anzeige gebracht werde, hieß es weiter. „Das ist kein Kavaliersdelikt und kein Spaß.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.