Für 99.000 Euro in Köln verkauft

Altenaer Kirche versteigert: Ehepaar aus Lüdenscheid kauft Gebäude zum Schnäppchenpreis

+
Die ehemalige St. Paulus-Kirche in Altena ist für 99.000 Euro verkauft worden.

Altena/Köln - Um 15.21 Uhr fiel der Hammer das dritte Mal: Zum Mindestgebot von 99.000 Euro ist die ehemalige St. Paulus-Kirche in Altena am Samstag in Köln versteigert worden. Käufer ist ein Ehepaar aus Lüdenscheid.

Michael und Petra Behr wollen das insgesamt rund 3000 Quadratmeter große Grundstück mit Kirche, alter Schule und Pfarrhaus in Ruhe restaurieren. Ihr Konzept müssen sie zunächst dem Bischof von Essen vorlegen.

Um 11 Uhr am Samstag hatte die Auktion im Hilton Cologne Hotel begonnen. Durchgeführt wurde sie von Auktionator Gabor Kaufhold von der Westdeutschen Grundstücksauktionen AG. Bei der Auktion dabei war auch die Geschäftsführerin der Pfarrei St. Matthäus Gabriele Müller-Seyfried.

Die Käufer Michael und Petra Behr mit Auktionator Gabor Kaufhold (Mitte).

Lesen Sie auch:

Eine Kirche zum Schnäppchenpreis

- Keine Kneipe in der Kirche

Kirche unter dem Hammer

Wir berichten weiter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare