Mit Chinaböllern auf Passanten geschossen

Chinaböller auf Menschen abfeuern ist kein harmloser Spaß!

Altena - Das gibt’s doch gar nicht, möchte man sagen. Am Freitag, 21. Juli, gegen 18.30 Uhr beschoss ein 31-jähriger Anwohner der Bahnhofstraße Personen, die auf dem Aldi-Parkplatz standen, mit Chinaböllern und Raketen.

Glücklicherweise wurde keiner der Anwesenden verletzt. Damit nicht genug: Am Samstag, 22. Juli, gegen 18 Uhr, ließ es sich der gleiche Tatverdächtige nicht nehmen, ein weiteres „Feuerwerk“ abzubrennen. Er warf oder schoss erneut mit Silvesterraketen und Böllern aus seinem Fenster auf Nachbarn. Nun erwartet den 31-jährigen Mann eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffen-/Sprengstoffgesetz. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare