Baugesellschaft veranstaltet Fotoshooting bei Pilling

+
ABG-Vorstand Joachim Effertz, die Fotoprofis Jordan Nevis und Nicolas Waldheim hinten und vorne die „Models“ der Kampagne, Azubi Luisa Vormann und Pilling-Prokurist Rainer Gockel.

Altena - Wohnungs-Leerstand abbauen – das ist und bleibt für die Altenaer Baugesellschaft (ABG) das Gebot der Stunde. Dabei geht das traditionsreiche Unternehmen verstärkt neue, innovative Wege.

Im März startet die Baugesellschaft eine neue Vermietungskampagne. Vorstand Joachim Effertz: „Sie richtet sich direkt an Arbeitgeber der Region und ist auf Zusammenarbeit angelegt.“ Doch wie für diese Idee werben?

Effertz und sein Team setzen dabei auf Authentizität, heimische Gesichter, die der Werbekampagne auch Persönlichkeit geben. Wenn das neue Projekt jetzt also in Anzeigen, Plakattafeln oder dem ABG-Newsletter beworben wird, wird der Interessent auf Luisa Vormann und Rainer Gockel treffen.

Die junge Frau gehört zu einer der neuen ABG-Zielgruppen – Azubis, Studenten, Singles, die sich eventuell sogar in Wohngemeinschaften auf Zeit oder Dauer zusammenfinden sollen. Damit die ABG keine Agenturbilder, im Fotografen-Jargon Symbolbilder genannt, verwenden muss, stimmte das Unternehmen W. Pilling Kesselfabrik aus der Nettestraße 122 zu, ein Fotoshooting in seinen Räumlichkeiten durch führen zu dürfen. Gerne stellten sich dazu Prokurist Rainer Gockel und Luisa Vormann zur Verfügung.

Die junge Frau befindet sich noch in einer dualen Ausbildung zur Industriekauffrau und strebt den akademischen Grad eines Bachelor of Arts an. Die Profibilder schoss am Mittwoch Fotograf Niclas Waldheim aus Lüdenscheid mit seinem Kollegen Jordan Nevis. Und so verwandelte sich ein „ganz normales Büro“ mit ausgeklügelter Lichttechnik, zuvor abgesprochener Garderobe und eben allen „Zutaten“ eines „echten Office“ in das gewünschte Kampagnen-Motiv.

Aber, wer jetzt denkt, ist doch einfach: Auf den Auslöser drücken, fertig, der hat von Fotoshooting keine Ahnung. Das war schon ein gutes und zeitaufwendiges Stück Arbeit für die beiden Fotografen-Profis.

ABG-Vorstand Joachim Effertz dankte der Geschäftsleitung von Pilling. Die Firma ist einer der Aktionäre der Altenaer Baugesellschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare