Altenaer Arbeitsmarkt nimmt weiter Fahrt auf

ALTENA - Von Krise noch keine Spur – im Gegenteil: Die Zahl der Arbeitslosen ist im September im Märkischen Kreis deutlich gesunken und liegt jetzt wieder unter 15 000. Die Agentur für Arbeit spricht in ihrem monatlichen Arbeitsmarktbericht von einer „Herbstbelebung“.

Das geht natürlich auch an Altena nicht vorbei. Binnen eines Monats sank die Zahl der Arbeitslosen in der Stadt um 24 auf 621. Weil die Nebenstelle an der Freiheitstraße auch Nachrodt mitbetreut, werden dort zurzeit 778 Personen ohne Arbeit geführt. Im August waren es noch 809. Die Arbeitslosenquote ging um 0,2 auf 5,9 Punkte zurück.

168 Arbeitslosmeldungen nahmen die Mitarbeiter der Nebenstelle Altena im vergangenen Monat entgegen, im Vergleich zum Monat August ein deutlicher Rückgang. 201 Abgänge wurden verzeichnet. 55 Arbeitslose fanden eine neue Beschäftigung, 48 wechselten in eine Aus- oder Fortbildungsmaßnahme.

Von den 778 Arbeitslosen beziehen 246 „klassisches“ Arbeitslosengeld, 532 erhalten Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Teil II („Hartz IV). Erfreulich ist, dass diese Zahl über die Monate betrachtet kontinuierlich sinkt. Im September 2011 lag sie noch bei 571.

Das liegt daran, dass es durchaus gelingt, auch diesen Personenkreis in reguläre Arbeit zu vermitteln - 19mal allein im letzten Monat. Hinzu kommen 32 Betroffene, die in eine Ausbildungsmaßnahme wechselten.

26 offene Stellen wurden dem Arbeitsamt im zuende gehenden Monat von den heimischen Betrieben gemeldet. Der Bestand der zu besetzenden Arbeitsplätze liegt momentan bei 60.

Mit ihren Werten kann sich die Dienststelle in Altena im Vergleich mit den übrigen Nebenstellen durchaus sehen lassen. Höhere Arbeitslosenquoten melden Iserlohn (7,6 Punkte) sowie Werdohl und Lüdenscheid (jeweils 6,8 Punkte). Besser sieht es in Menden und Kierspe aus (je 5,5 Punkte) und vor allem auch in Plettenberg, wo die Quote auf 5,1 Punkte sank.

Wie berichtet, nahm die Agentur für Arbeit die günstige Entwicklung im Lennetal zum Anlass, die Öffnungszeiten ihrer Filiale in Altena zum Monatsanfang leicht zu reduzieren.von Thomas Bender

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare