Zwei Unfälle, zwei verletzte Tiere

+
Einer der beiden Kollisionen war ein Wildunfall.

Altena –Zwei Tiere sind bei zwei Unfällen verletzt worden. Sie wurden vom Auto angefahren. Einmal musste die Tierärztin kommen.

Zwei verletzte Tiere gab es bei zwei Unfällen in Altena: Zunächst traf es einen Dachs am Mittwochmorgen an der Dahler Straße in Höhe der Hausnummer 21. 

"Flüchtiger Dachs"

Wie die Polizei mitteilt, war dort um 6.30 Uhr eine 52-Jährige aus Altena mit ihrem Auto unterwegs, als plötzlich von links ein Dachs auf die Fahrbahn sprang. Die Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sie streifte das Tier. Wie schwer verletzt dieses ist, bleibt ungewiss denn „der Dachs ist flüchtig“, wie die Polizei sagt. Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf 2000 Euro. 

Hund springt auf Fahrbahn 

Sehr schwer verletzt wurde ein Hund am Mittwochabend bei einem Unfall an der Hasenkampstraße in Höhe des Lampferwegs. Dort fuhr ein 19-Jähriger aus Altena um 22 Uhr mit seinem Auto in Richtung Springer Straße, als ein Hund von rechts auf die Fahrbahn sprang, wie die Polizei mitteilt. Das Tier wurde bei dem Unfall „erheblich verletzt“. Zeugen riefen eine Tierärztin, die den Hund versorgte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare