Silvana Kerkmann folgt Annedore Weidlich

Nachfolgerin gefunden: Suchtberatung mit neuer Ansprechpartnerin

+
Silvana Kerkmann ist das neue Gesicht der Blau-Kreuz-Suchtberatung in Altena.

Altena - Sucht hat viele Gesichter. Das weiß auch Silvana Kerkmann. Sie hat jetzt ihren Dienst beim Blauen Kreuz in Altena neu angetreten.

Silvana Kerkmann ist das „neue Gesicht“ der Suchtberatungsstelle des Blauen Kreuzes in Altena. Die 35-Jährige ist in der Beratungsstelle Im Bahnhof montags von 16 bis 17 Uhr und mittwochs von 10 bis 11 Uhr oder nach Vereinbarung erreichbar. Sie folgt Annedore Weidlich, die viele Jahre an dieser Stelle tätig war. Kerkmann ist gebürtige Nachrodterin, verheiratet und hat zwei Kinder.

Viel Erfahrung

Sie studierte Sozialpädagogik und Sozialarbeit in Bochum und arbeitete viele Jahre im Bereich der Jugend- und Familienhilfe sowie in einem Rehazentrum. „Mir liegen Diejenigen besonders am Herzen, deren Leben von diversen Abhängigkeiten und Süchten gekennzeichnet ist“, sagt die junge Frau. Sie freue sich auf ihre neue Aufgabe, „um Hilfesuchende meine professionelle Hilfe und Beratung - und wenn gewünscht auch seelsorgerliche Begleitung - zur Verfügung zu stellen.“ Ganz bewusst in den Blick nehmen will Silvana Kerkmann die „Angehörigen von Suchtkranken.“

Jugend in den Blick nehmen

Gerade dieser Personenkreis benötige neben einer Beratung permanente Unterstützung. Und das auch, um einer Co-Abhängigkeit vorzubeugen, sagt sie ernst. Weil sie intensiv mit jungen Leuten gearbeitet hat, will sie im Einvernehmen mit ihrem Chef, Michael Knaack, auch die Zielgruppe junger Menschen noch stärker ansprechen. Ob es sich nun um Alkohol-, Medikamenten-, Spiel- oder auch Internetsucht handelt, die 35-Jährige ist bereit, „beim Durchbrechen dieses Teufelskreises, in dem sich meist das gesamte Familien-System befindet, mitzuwirken.“ Im ehemaligen Bahnhofsgebäude befindet sich das Blaukreuzzentrum an der Bahnhofstraße 26.

Anonym, schnell, kostenlos

Das Büro ist telefonisch unter Tel. 02352/21 000 oder per Fax unter Tel. 02352/21688 erreichbar. Wer eine Mail schreiben will, kann den Kontakt über suchtberatung.altena@blaues-kreuz.de aufnehmen. Natürlich wird jeder Kontakt absolut vertraulich behandelt. „Auch wenn das selbstverständlich ist, ich weise noch einmal ausdrücklich darauf hin“, sagt die junge Frau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare