Zeugen gesucht

Räuber bedroht Pizzaboten mit Messer

+
Auf einen Pizzaboten hatte es der Räuber abgesehen.

Altena – Ein Räuber hat einen Pizzaboten in Altena mit einem Messer bedroht, dann schlug er ihn - und floh mit Bargeld. Erst vor einem Monat war ein Pizzabote angegriffen worden.

Als Pizzabote lebt es sich gefährlich in Altena: Mitte Juni hatte ein Mann einen Pizzaboten an der Lennestraße bedroht und mit einem Fahrrad und einem Hammer nach diesem geworfen, weil der Mitarbeiter des Lieferdienst immer wieder falsch parken würde. 

Nun bedrohte ein Räuber einen Pizzaboten am Sonntagabend im Amselweg mit einem Messer. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Bote dort gerade eine Lieferung abgegeben, als ihm auf der Straße der bislang unbekannte Täter begegnete. 

Faustschlag ins Gesicht

Dieser zückte ein Messer vor und forderte Bargeld von Pizzaboten. Als der nicht sofort reagierte, schlug der Räuber ihm mit der Faust ins Gesicht. Der Lieferservice-Mitarbeiter gab ihm das geforderte Bargeld, der Räuber flüchtete in Richtung Finkenweg. 

Das Opfer wurde mit einem Rettungswagen leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Trotz Fahndung fand die Polizei bislang keinen Tatverdächtigen. 

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 25 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, dünn, mit kurzen schwarzen Haaren, Bluejeans, schwarzem kurzem Polohemd und roten Turnschuhen. Wer einen verdächtigen beobachtet hat, wird gebeten, sich bei Polizei in Altena unter 0 23 52/9 19 90 zu melden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare