Schmerzen im Halswirbel

Rettungshubschrauber im Einsatz: Frau überschlägt sich mit E-Roller 

+
Der Rettungshubschrauber „Christoph Dortmund“ flog am Donnerstagabend eine verletzte Frau aus Altena nach Dortmund.

[Update Freitag] Für eine Frau hat die Fahrt auf einem E-Roller am Donnerstagabend ein böses Ende genommen: Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Altena - Auf dem Langen Kamp ist am Donnerstag gegen 20.30 ein Rettungshubschrauber gelandet. Grund dafür war ein Unfall: Eine Frau ist bei einem Alleinunfall gegen 19.44 Uhr mit einem E-Roller gestürzt. 

Die Frau ist nach ersten Erkenntnissen über das Lenkrad eines E-Rollers gefallen, womöglich beim Bremsen. Nach Angaben der Feuerwehr Altena rückten zunächst das Hilfeleistungslöschfahrzeug für die Erstversorgung anschließend der Rettungswagen aus Altena sowie das Notarzteinsatzfahrzeug aus Werdohl aus.

Da die Frau Schmerzen im Halswirbel hatte, wurde sicherheitshalber ein Rettungshubschrauber angefordert, der sie in das Krankenhaus Dortmund Nord gebracht hat. Daraufhin forderte die Kreisleitstelle den Rettungshubschrauber „Christoph Dortmund“ an. Die Kräfte der Feuerwache sicherten die Landung und den Start ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare