Mit Metzgermeister Wolfgang Anlauf in die Grillsaison starten

+
Metzgermeister Wolfgang Anlauf mit einem fünf Kilo schweren Stück Rinderbrust. „Das ist schon etwas für die Spezialisten...“

Altena - Für einige geht die Saison früh los: „Zu Weihnachten oder Silvester grillen manche zum ersten Mal“, weiß Metzgermeister Wolfgang Anlauf. Die Frühstarter sind dennoch eher die Ausnahme. Seit April aber, als es die ersten schönen Tage gab, geht die Grill-Konjunktur durch die Decke.

Das sieht man auch im Ladenlokal an der Bahnhofstraße. Rund 50 Prozent der Fleischabteilung sind jetzt für Grillfleisch reserviert. Die Roste warten nur darauf.

Rippchen gehen gut, aber auch Bauchscheiben, Schulter und generell „viel Schweinefleisch“, weiß Wolfgang Anlauf. Insofern hat sich das Kaufverhalten der Kunden in den letzten Jahren durchaus geändert. Früher habe die gute alte Bratwurst die Hauptrolle gespielt. Die wird natürlich immer noch verkauft, nur sind Stückzahlen andere. Bunte Spieße liegen bereit fürs Grillvergnügen, ebenso diverse Salate.

Zum Thema Grillen können Sie an unserem Gewinnspiel teilnehmen.

Ein Rinderkotelett für die ganze Familie: Satte 1,4 Kilogramm bringt dieses Stück Fleisch auf die Waage.

Wolfgang Anlauf schätzt es im Übrigen, bei regionalen Erzeugern einzukaufen. Ihr Schweinefleisch bezieht die Metzgerei seit mittlerweile 40 Jahren vom Betrieb Benninghoff aus Iserlohn-Hennen, das Geflügel kommt aus dem Paderborner Land und das Rind aus Balve.

Mancher Grill ist bald teurer als eine Einbauküche - Wolfgang Anlauf Metzgermeister

Mit Interesse hat Wolfgang Anlauf vor einigen Jahren das Aufkommen der Kugelgrills und der Smoker registriert.

Das Fleischerbeil nennt der Fachmann „Häuer“.

Sie haben dazu geführt, das gerne mal größere Fleischstücke geordert werden und die Garzeiten gehörig gewachsen sind. „Da gibt es Geräte, die sind bald so teuer wie eine Einbauküche. Die Besitzer schwören natürlich auf die guten Stücke. Eine Grillzeit von sechs Stunden könne man da schon einmal einkalkulieren; für ein großes Stück Rinderbrust im Smoker auch neun Stunden. Was man vielleicht nicht vermutet: Anlauf, der doch täglich mit Fleisch zu tun hat, grillt selbst sehr gerne: Ganz klassisch übrigens, auf dem Holzkohlegrill.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.