Viertklässler zu Pausenengeln ausgebildet

+
Die neuen Pausenengel mit Schulleiter Wolfgang Wilbers und Schulsozialarbeiterin Gisela Kreinberg.

Altena - Sie helfen ihren Mitschülern, wenn diese Hilfe brauchen, trösten sie, wenn sie traurig sind und sorgen dafür, dass der Schulhof sauber bleibt und nichts kaputt geht: Die Pausenengel der Grundschule im Mühlendorf sind ab kommender Woche jeden Tag im Einsatz.

„Ich möchte gerne anderen Kindern helfen, wenn sie Probleme haben“, sagt der zehnjährige Janis. Er und neun weitere Viertklässler, die Schulsozialarbeiterin Gisela Kreinberg in den vergangenen drei Monaten auf ihre Aufgaben vorbereitet hat, hatten sich eigens für das Pausenengel-Projekt bei der Kreinberg beworben.

„Es geht vor allem um soziale Kompetenzen“, sagt die Sozialarbeiterin. Deshalb haben die Jungen und Mädchen in den zurückliegenden Monaten viel über Kommunikation erfahren und die Giraffensprache gelernt, wie Robin, neun Jahre alt, erklärt: „Wir sprechen ruhig und freundlich und fassen unseren Gegenüber nicht an.“

Nachdem die Schüler wissen, was ihre Aufgaben sind, was sie dürfen und was nicht, hat gestern jeder von ihnen seine Prüfung bestanden. Im Anschluss haben die Viertklässler stolz ihre Urkunden sowie die gelben Westen entgegengenommen, die sie als Pausenengel ausweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare