Bald kommt der 300 000. Besucher

Altena: Der Eventaufzug boomt weiter

+
Cass-Christopher Vaest ist Kopf des Event-Aufzugs-Teams. Im Bild die neue Station „Hünengraben

Altena - Beim Event-Aufzug purzelt bald eine neue Rekordmarke. Die Besuchermarke von 300 000 wird wohl in Kürze geknackt, wie Cass-Christopher Vaest vom Aufzugs-Team auf Anfrage bestätigte.

Die am Mittwoch zu Ende gehenden Sommerferien bilanziert der Verantwortliche für die Vermarktung dieses Leuchtprojektes im gesamten Märkischen Kreis bis jetzt „als überaus erfolgreich.“ So habe der tägliche Kassensturz viele, viele Male eine deutliche vierstellige Euro-Summe ausgeworfen. „Wir sind schon sehr zufrieden“, fügte er an. Zurzeit arbeitet Vaest an einer neuen Besucherstatistik, die dann natürlich auch den Stadt-Gremien zugeleitet wird.

Vaest: Im Erlebnisstollen werden vergangene Zeiten lebendig

Sagenhafte Wesen bringen Besucher zum Staunen, Lachen und Schaudern: Gut angenommen wird im Tunnel des Aufzugs die etwa vor acht Monaten neu aufgestellte Spielstation „Der Riese vom Hünengraben.“ Hier können sich Besucher mittels Knopfdruck mit der Sagengestalt aus Altena sogar fotografieren lassen. „Ein Spaß, den besonders Kinder toll finden“, hat Vaest festgestellt. Die Temperaturen im Aufzugs-Bereich selbst waren den gesamten, heißen Sommer über „sehr angenehm. Man merkt schon, dass es hier in den Berg geht“, sagt der Aufzugs-Manager. Beobachtet wurden auch viele Besucher von auswärts oder sogar dem nahen Ausland.

Geschichten einmal anders

Sie alle erfreuen sich an „Geschichte(n) mal anders“, wenn sie 90 Meter bis zum Aufzug und anschließend noch einmal mehr als 80 Meter mit dem Fahrstuhl im Burginnenhof landeten. Richtig vermisst habe bis heute niemand „Wieland den Schmied,“ seine Station wurde gegen den „Riesen vom Hünengraben“ ausgetauscht. Nach wie vor sind der begehbare Bach mit den springenden und schwimmenden Forellen neben dem Hirschen, der die Gemarkung Angst und Schreck symbolisiert, die Favoriten der Erlebnis-Aufzugsbesucher.

Kosten:

Kosten Erlebnisaufzug: Erwachsene 4,80 Euro/Kombiticket neun Euro; Familien 12 bzw. ermäßigt 20 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare