Altenaer Schmuckstück

Brandhaus Lennestraße 2 wird renoviert

Feuer im Haus Lennestraße 2: Es war erst im vergangenen Jahr restauriert worden.

ALTENA - Erst vor Jahresfrist hatte Geschäftsmann Harun Cici das Wohn- und Geschäftshaus am Eingang zur Fußgängerzone zu einem Schmuckstück umgebaut und es aufwändig saniert. Am 25. Oktober vernichtete ein Feuer im ersten Obergeschoss seine Bemühungen. Jetzt aber wird wieder angepackt.

Lesen Sie auch:

Feuer am Markaner: Brandherd im Kinderzimmer

Die Renovierungs- und Sanierungsarbeiten laufen jetzt wieder auf Hochtouren.  „Ich werde es wieder so hübsch herrichten lassen, wie es nach der Sanierung war“, verspricht der türkische Geschäftsmann. So nahmen Heizungsfachleute und Elektriker ihre Arbeit auf. Fertigstellungs-Zeitfenster: Sommer 2014.

Die beiden Geschäfte im Untergeschoss (Pizzeria und Schänke) bleiben noch weiter geschlossen. Löschwasser habe hier große Schäden verursacht. Harun Cici ist noch immer froh, das niemand von seinen sieben Mietsparteien bei dem Feuer zu Schaden kam. „Alle sind gut untergekommen – viele davon in Wohnungen der Altenaer Baugesellschaft, ABG“, sagte er gestern am Rande eines Baustellen-Besuchs. „Dafür bin ich dankbar.“

Besonders am Herzen lag und liegt Cici das Schicksal von Familie G. Die alleinerziehende Mutter von fünf Kindern sei „aber versichert gewesen, schuldhaftes Verhalten am Feuer wurde ihr nach meiner Kenntnis und vielen Gesprächen mit Polizei und Versicherern nicht nachgewiesen.“ Sie könne jetzt wieder ruhig schlafen. Das kann Cici selbst auch. „Auch ich bin natürlich versichert. Alles ist geregelt“, dankte er deshalb nochmals Wehr, Polizei, Stadt und Versicherer. - job

Bilder vom Feuer im Oktober:

Brand an der Lennestraße in Altena

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare