"Altena aktiv" geht neue Werbewege

Christian Berndt, Altena aktiv, im Gespräch mit einer Altenaer Bürgerin. Foto: Bonnekoh

Altena - Optikermeister Christian Berndt redet nicht lange um den heißen Brei: Während er auf dem Wochenmarkt Passanten anspricht und ihnen kleine Info-Broschüren von „Altena aktiv“ überreicht, sagt er stets: „Bitte helfen Sie mit: Wir brauchen ihr mit anpacken!“

Damit meint der Geschäftsmann, der mit vielen Gleichgesinnten den Traditionsverein kürzlich personell neu belebte und verstärkte: „Wenn wir uns weiterhin um Dinge wie das Schirrmann-Denkmal, die Blumenkasten-Aktion entlang der Lenne, die Ausrichtung der Kinder-Karnevalsfete und vieles mehr kümmern sollen, benötigen wir Unterstützung.“

Neue Wege geht deshalb das Vorstandsteam in Sachen Werbung. Einer davon ist, das Altena aktiv sich jetzt regelmäßig auf dem Wochenmarkt präsentiert. Dann suchen die Aktiven – wie am vergangenen Donnerstag eben Christian Berndt, das bewusste, das persönliche Gespräch mit den Altenaern.

„Wir möchten gerne weiter etwas für die Stadt, für die Menschen, eben unsere Heimat tun“, sagt Berndt. Altena aktiv sei „gut vernetzt. Wir haben Kontakte zu Vereinen, Verbänden, der Geschäftswelt und auch zur Politik sowie zur Verwaltung. Daran hapert es nicht. Was wir aber benötigen als gemeinnütziger Verein ist eben, dass es neues, frisches Blut gibt, Menschen, die bereit sind, eine kleine Aufgabe zu übernehmen.“

Im farbigen Flyer, den Berndt überreicht, steht unter anderem: „(...) wir kümmern uns um Jugendarbeit, wir machen mit bei der Kulturvermittlung und -erhaltung. Ohne uns sähe der Gustav-Selve-Weg oder das Denkmal und sein Umfeld längst viel ungepflegter aus.“

Wer sich angesprochen fühlt, kann auf dem Wochenmarkt das Gespräch suchen, sich unter Tel. 337 337 melden oder start@Altena-aktiv.de kontakten.

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare