Der Saal bebt beim Kinderkarneval

+
Die Musikauswahl verlockte zu wilden Tänzen auf der Bühne im Saalbau. Nach Herzenslust durfte am Sonntagnachmittag getobt werden.

Altena - Im Haus Lennestein hielt die jungen Besucher Am Sonntag gar nichts auf den Sitzen: Der Kinderkarneval des Vereins Altena aktiv zog so viele Familien an, wie noch nie. Partyspiele, Tombola, coole Musik und ein tolles Showprogramm lockte die Jecken vor die Tür.

Superhelden-Aufkommen in Altena: Da traf Spiderman auf Batman und den unglaublichen Hulk. Die starken Stars aus den Comics sind in diesem Jahr eine gute Kostümwahl. Trotzdem sterben die „Klassiker“ nicht aus: Polizisten, Sheriffs, Bienen, Käfer und natürlich Prinzessinnen stehen weiterhin hoch im Kurs bei den Kindern.

Auch Mamas und Papas hatten am Sonntagnachmittag Spaß am Verkleiden gefunden, bevor sie sich in Richtung Lennestein aufmachten. Das Altena aktiv-Team hatte dort alles für eine gelungene Fete hergerichtet. Und DJ Dennis Muhl hatte eine tolle Auswahl getroffen, die zum Toben einlud.

Die Kinder für ein Weilchen zu bändigen, als sich die Showacts des Tages ankündigten, war natürlich gar nicht so leicht: Aber Gerd Berg hatte die Rasselbande schnell in seinen Bann gezogen, als er sein Marionettenspiel begann und drumherum Witze und Anekdoten erzählte. Auch das Akkordeon fand beim jungen Volk anklang. So schnell ließen die Kinder den Alleinunterhalter nicht mehr gehen und baten ihn, die Marionetten doch einfach mittanzen zu lassen.

Kinderkarneval im Lennestein

Das konnten die Kinder aus der Tanzschule Olaf Diembeck aber natürlich besser: Sie eröffneten auf der Bühne eine coole Kinderdisco, die viel Applaus erntete.

Jeanette Kulik griff zwischendurch zum Mikrofon, um die Lennestein-Gäste zu Gruppen-Partyspielen zu animieren: Bei Feuer/Wasser/Blitz galt es, auf Stichwort die richtige Position einzunehmen. Die fittesten Kids aber waren so schnell, dass die Runde gar nicht zuende gespielt werden konnte. Gut, dass bei der Reise nach Jerusalem die Stühle entschieden, wer noch im Rennen war...

Schnelligkeit zählte übrigens nicht bei der Tombola: Die Veranstalter verlosten unter anderem eine Kinderzimmer-Renovierung. Und prämierten natürlich das schönste Kostüm. - Ina Hornemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare