Christmas-Show am Burggymnasium

Viel weihnachtliche Action

+
„Was hat wohl der Esel gedacht?“ fragten die Mitglieder des 5er/6er Chors bei der Christmas-Show.

Altena Actionreiche Weihnachten präsentierten am Donnerstag, 15. Dezember,  die Schüler des Burggymnasiums bei ihrer Christmas-Show in der zentralen Raumgruppe. Spätestens, als die Literaturkursmitglieder das Anspiel ,,Herr Rohde will eine Volkszählung” auf die Bühne brachten, verdrängte das Gelächter die Besinnlichkeit.

Tja, wie wäre das heute, wenn eine schwangere Frau ohne nennenswerte Kenntnisse über den Kindsvater mit einem Mann auf Herbergssuche wäre? In Berlin-Kreuzberg hießen die beiden wohl Kevin und Schantalle und ein gewisser Privatsender hätte ein gefundenes Fressen für eine neue Episode von ,,Teenie-Mütter”. Zugegeben, die Darstellung war etwas überspitzt, doch so richtig weit entfernt von moderner TV-Unterhaltung war die gelungene Darstellung nicht… Auch die zweite Literaturklasse des Abends hatte sich Gedanken um einen interessanten Weihnachtsabend gemacht: Bescherung mit Klaus Kinski und Donald Trump, präsentiert im Talkshow-Format. Auf dem Sofa nahmen weitere illustre

Die Lehrer-Combo und das Trio BGA präsentierten „Jingle Bells“ und „Merry Christmas everyone.“

Gäste wie Justin Bieber Platz und dass das Weihnachtswichteln ausartete, war in dieser Konstellation vorprogrammiert. Warum die Dinge an Weihnachten nicht immer glatt laufen, wurde im weiteren Verlauf des Abends erklärt bei einem Blick an den Nordpol, wo sich die Rentiere, das Christkind, Herr und Frau Weihnachtsmann festlich zofften. Durchaus gab’s am Donnerstag auch einige besinnliche Klänge zu hören. Musiklehrerin Eva Sickinger an der Querflöte und Pianist Jonas Weiß präsentierten ,,Drei Haselnüsse für Aschenbrödel”, der Chor der fünften und sechsten Klassen das neckische ,,Was hat wohl der Esel gedacht?”. Das Duo ,,Breathlezz” zählte wie Arda und Elisabeth zu jenen Schülern, die mutig als Instrumental- und Gesangssolisten auftraten und Hits wie ,,Imagine” und „Hallelujah” aufführten. Das Trio BGA überraschte mehrmals an diesem Abend, sowohl als Begleitmusiker der Chöre, wie auch mit dem traditionellen ,,Maria durch ein Dornwald ging” und einer verswingten Version von ,,Feliz Navidad”. Die gipfelte im Auftritt der Lehrer-Combo, die ihr Publikum mit ,,Merry Christmas everyone” aus dem Abend verabschiedete. Und weil’s dem Publikum so gut gefallen hatte, rief es natürlich nach einer Zugabe, bei der alle Akteure noch einmal auf die Bühne kamen, um ihren Zuhörern frohe Weihnachten zu wünschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare