Abtanzen zu den Klängen des Blasorchesters

+
Gute Stimmung dank guter Musik.

ALTENA Für ein volles Haus sorgte das Blasorchester Altena mit einer Neuauflage der Schlagerparty am Freitagabend, 4. Januar.

Mehr als 250 Besucher kamen im Lennestein zusammen, um zu Schlagermusik zu schunkeln, zu tanzen oder sich einfach nur gut unterhalten zu lassen. Der erste Schlagerabend des Blasorchesters im vergangenen Jahr war bereits ein großer Erfolg gewesen. Daher hatte der Vorstand um Karin Matyka und Dennis Tischmeyer beschlossen, einen Schlagerpartyabend jeweils am ersten Januarwochenende zu etablieren.

Insgesamt 80 Schlager und Partyhits, dazu noch zahlreiche Polkas und Märsche gehören zum umfangreichen Repertoire des Orchesters. Genug, um das Publikum dreieinhalb Stunden mit Musik zu unterhalten. Von Evergreens wie „Ein Schiff wird kommen“ bis zu modernen Hits wie „Schatzi, schenk mir ein Foto“, die 35 Musiker unter der musikalischen Leitung von Rüdiger Hegenscheidt trafen den Geschmack der Besucher.

Entertainer-Qualitäten bewiesen die Solisten Martina Häder, Rolf Lehmann und Guy Verschueren, die sich auch, teilweise mit den passenden Requisiten ausgestattet, unter´s Publikum mischten und dort Gesangseinlagen der Besucher einforderten.

Begeisterung lösten auch die Bläser mit dem „Trompeten-Echo“ vor der ersten Pause aus.

Zu vorgerückter Stunde durften dann auch die Musiker mitfeiern, ein DJ aus den eigenen Reihen sorgte mit Musik vom Band anschließend für die richtige Partystimmung.

Kostenloser Eintritt (allerdings wurden im Laufe des Abends Geldspenden für das Orchester gesammelt), moderate Getränkepreise und die richtige Musikmischung, damit wurde auch der zweite Schlagerpartyabend ein Erfolg für das Blasorchester.

von Silvia Sauser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare