Zum Abschluss noch eine Vollsperrung

+
Ursprünglich waren 140 Arbeitstage vorgesehen – offenbar zu wenig. Auch in Höhe der Mittleren Brücke wird noch an der Bundesstraße gearbeitet. ▪

ALTENA ▪ Mitte Oktober war man bei Straßen NRW in Hagen noch etwas optimistischer, was die Dauer der Bauarbeiten auf der Bundesstraße 236 anging. Man werde wohl in den November hineinrutschen, hieß es damals.

Mittlerweile scheint klar, dass man auch den Dezember noch ein Stück weit unter die Schüppe nehmen wird. Zumindest, wenn nicht ein vorzeitiger Wintereinbruch dieses Vorhaben vereitelt. In zwei Bereichen und am städtischen Gehweg wird noch gearbeitet. Konkret ist derzeit geplant, die Straße am Wochenende des 4. und 5. Dezember vollständig zu sperren – zumindest entlang jenes Abschnittes, wo derzeit noch keine vollständige Decke vorhanden ist. Diese soll dann in einem Zug aufgebracht werden. „Danach sind zumindest die Asphaltarbeiten komplett abgeschlossen und wir können einen Strich drunter machen“, so Straßen-NRW-Sprecher Michael Overmeyer. Der Verkehr könne dann wieder ungehindert fließen. Einige Rest arbeiten werden aber wohl liegen bleiben und müssen dann im Frühjahr erledigt werden. „Das wird aber nichts Behinderndes mehr sein“, verspricht Overmeyer.

Die Entscheidung zu einer abschließenden Vollsperrung sei aus zwei Gründen gefallen: Zum einen gebe die Fahrbahnbreite an den betroffenen Stellen während des Asphaltauftrags keine „Zweistreifigkeit“ her, zum anderen könne man dann die Straße qualitativ besser herstellen – nämlich ohne die so genannte Mittelnaht.

Unterdessen hat eine von Straßen NRW beauftragte Firma wider Erwarten und trotz der Witterung noch Fahrbahnmarkierungen an der Baustelle zwischen Altenaer Ortsausgang am Knerling in Richtung Nachrodt aufgebracht. Die Arbeiten hatten Anfang März begonnen. Straßen NRW rechnet mit Kosten von 2,3 Millionen Euro für eine Strecke von 5,7 Kilometern. ▪ tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare