5 000 Euro für die Kultur in Altena

+
Sparkassen-Vorstand Kai Hagen (l.) überreichte einen Scheck in Höhe von 5000 Euro an die Kulturring-Geschäftsführerin Barbara Langos und den Vorsitzenden Dr. Andreas Hollstein.

ALTENA - Sparkassen-Vorstand Kai Hagen hat gestern im Büro des Bürgermeisters einen Scheck in Höhe von 5000 Euro übergeben. Das Geld ist eine Spende für den Kulturring. „Wir machen das gerne, weil wir von diesem Konzept überzeugt sind. Und wir wissen, dass es in Altena nicht so einfach ist, die Kultur hoch zu halten“, sagte Hagen.

Geschäftsführerin Barbara Langos und Dr. Andreas Hollstein in seiner Funktion als Kulturringsvorsitzender bedankten sich sehr für das Geld. Damit könne vieles im kulturellen Angebot möglich gemacht werden. Dass zwischen der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis und den Städten und Gemeinden ein engeres Band bestehe, liege daran, dass die Sparkasse dem Gemeinwohl verpflichtet sei, meinte Hollstein. „Wir freuen uns, dabei sein zu dürfen“, so der Sparkassen-Vorstand.

Als „großes und buntes Programm“ bezeichnete dann Hollstein das, was der Kulturring den Bürgern und seinen Mitgliedern 2011 bietet. Und los geht es am 8. Januar schon mit einem Highlight: Dietmar Bär, bekannt als Tatort-Kommissar, liest um 20 Uhr im Burggymnasium Hakan Nesser, „Kim Nowak badete nie im See Genezareth“. Das Engagement kam auf Initiative von Marie-Luise Scholl zustande, sie traf den Schauspieler während eines Urlaubs und bat ihn persönlich, in Altena zu gastieren (wir berichteten). „So etwas wäre über Agenturen nicht möglich“, wusste Hollstein. Da bräuchte es den persönlichen Kontakt.

Natürlich im Programm: Weltklassik am Klavier, Jazz um Elf, Theaterfahrten, Kabarett mit Lioba Albus, Kunst im Krankenhaus, Improvisationstheater „Emscher Blut“ und vieles mehr. „Wir können nicht mit Dortmund oder Bochum konkurrieren und das wollen wir auch gar nicht“, verdeutlichte Dr. Hollstein. „Wir machen tolle Angebote ringsherum.“ Der Geschäftsführerin des Kulturrings bescheinigte der Vorsitzende „sehr schöne Arbeit, die die persönliche Handschrift von Barbara Langos trägt“.

Die Eintrittspreise zu Konzerten oder Kabarett beispielsweise betragen in der Regel für Erwachsene 15 Euro, Mitglieder des Kulturringes erhalten die Tickets immer ermäßigt. Der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft beträgt 13 Euro. Und per Post gibt‘s aktuelle Kultur-Infos. Außerdem: Wenn ein Mitglied ein neues wirbt, bekommt es als Dank einen Kino-Gutschein.

vonIlka Kremer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare