Brutaler Überfall am Bahnhof: Frau mit abgebrochener Flasche geschlagen

+

Brutale Attacke in Altena: Ein bislang unbekanntes Paar hat eine 30-Jährige überfallen. Sie schlugen mit einer Flasche zu.

Altena - Auf dem Bahnsteig des Altenaer Bahnhofes wurde am Dienstagabend eine 30-jährige Altenaerin beraubt. Sie war kurz nach 20 Uhr mit dem Zug aus Richtung Hagen kommend in Altena angekommen. Hinter ihr stieg ein Paar aus. 

Völlig unvermittelt habe ihr der Mann eine abgebrochene Flasche seitlich ins Gesicht geschlagen. Die Frau griff ihre Handtasche, nahm Bargeld heraus und warf die Tasche weg. Anschließend seien die beiden in Richtung Innenstadt weggelaufen.

Brutaler Überfall in Altena: So werden die Täter beschrieben

Der Mann ist etwa Mitte 30, ca. 1,85 Meter groß und trug einen schwarzen Kapuzenpulli sowie eine dunkle Kappe. Die Frau ist etwa gleich alt, ca. 1,69 Meter groß, hat dunkle Haare, die hinten und seitlich abrasiert und oben lang waren. Sie trug dunkle Nike classics.

Die leicht verletzte Frau gab an, die Täter nicht zu kennen. Sie machte sich zu Fuß auf den Weg zur Polizeiwache, wo sie Anzeige erstattete.

Am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr wurde zudem versucht, die Eingangstür eines Discounters an der Werdohler Straße aufzubrechen. Der oder die Täter gelangten nicht in das Objekt.

Am Donnerstag kontrollierte der Verkehrsdienst der Polizei Lüdenscheid auf der Herscheider Landstraße ein in Serbien zugelassenes Autotransportgespann. Der serbische Autohändler war auf dem Weg, um in der Kreisstadt Unfallfahrzeuge abzuholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare