B 236: Nichts geht zum Tiergarten

von Thomas Bender - ALTENA - Vor allem für die Bewohner des Tiergartens wird die Sanierung der B 236 n der Nacht zu Samstag für erhebliche Behinderungen sorgen: Ihr Stadtteil ist mehrere Stunden lang nicht zu erreichen, weil der Einmündungsbereich Hagener Straße/Am Halse asphaltiert werden muss. Straßen NRW wird diesen Bereich um 22 Uhr sperren und rechnet damit, dass bis um 3 Uhr nachts gearbeitet wird. In dieser Zeit kann der Stadtteil (über Am Halse in Richtung Bahnhofstraße) lediglich verlassen werden. Eine Zufahrt ist nur in Notfällen für Fahrzeuge des Rettungsdienstes und der Feuerwehr möglich.

Insgesamt wird Straßen NRW in dieser Nacht ein 250 Meter langes Stück der Bundesstraße mit einer neuen Fahrbahndecke versehen. Damit sind auch die Einmündungen Brachtenbecker Weg und Gustav-Selve Straße betroffen. Sie sind sogar von Freitag, 19 Uhr, bis Samstag, 8 Uhr gesperrt. Allerdings gibt es dort (wenn auch weiträumige) Umfahrungmöglichkeiten: Die Bewohner der Brachtenbeck können während der Dauer der Bauarbeiten über Oevenscheid ausweichen, Bewohner des Knerling erreichen und verlassen ihr Wohngebiet über Opperhusen.

Von den Bauarbeiten betroffen ist auch die MVG. Die Haltestelle Knerling wird bereits am morgigen Mittwoch verlegt, und zwar rund 80 Meter in Richtung Innenstadt.

Straßen NRW hat inzwischen die Anlieger der betroffenen Stadtteile informiert und insbesondere die des Tiergartens um Verständnis für die Behinderungen gebeten. Sie können sich bei Rückfragen an den Bauleiter der Firma Oevermann wenden. Man erreicht ihn unter der Handynummer 0172/5306227

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare