Fritz-Berg-Brücke in Altena

Junge (14) ausgeraubt und bedroht

Polizei findet tote Frau in ihrem Haus
+
Die Polizei ermittelt.

Diesen Spaziergang über die Fritz-Berg-Brücke in Altena wird ein 14-Jähriger so schnell nicht vergessen. Er wurde Sonntag ausgeraubt und noch bedroht.

Altena - Am Sonntag (1. März) griff gegen 16.30 Uhr ein 15-jähriger Altenaer auf der Fritz-Berg-Brücke in die Jacke eines 14-Jährigen und zog dessen Geldbörse aus einer Tasche.

Anschließend nahm er vor den Augen des fast Gleichaltrigen Bargeld aus der Geldbörse und drohte seinem Opfer Schläge an, sollte er sich wehren oder etwas von dem Diebstahl berichten.

Dann entfernte sich der Heranwachsende in unbekannte Richtung. Der Geschädigte informierte umgehend die Polizei, die den Tatverdächtigen 15-Jährigen kurze Zeit später am Bahnhof antraf und mit zur Wache nahm.

Dort wurde der Vater einbestellt, der seinen Sohn mit nach Hause nahm. Wie die Polizei abschließend mitteilt, wurden Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen. Der Diebstahl und die Bedrohung werden nicht folgenlos bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare