Robuste Würzkraft

Winterharte Kräuter: Viele Pflanzen überstehen auch Frost problemlos

Zu sehen ist eine Thymian-Pflanze in Nahaufnahme mit Frost darauf (Symbolbild).
+
Viele Kräuter sind winterhart (Symbolbild).

Der erste Frost rückt näher und mit ihm die Sorge vor erfrierenden Pflanzen. Doch es gibt bei Kräutern durchaus auch einige winterharte Exemplare.

München – Mit dem beginnenden Herbst naht so langsam der erste Nachtfrost und damit eine Zeit der Ruhe für viele Pflanzen. Bäume werfen langsam ihre Blätter ab, einige Stauden ziehen sich unter die Erde zurück, bei manchen Pflanzen frieren die oberirdischen Teile ab. Es gibt sogar einige wintergrüne oder gar winterblühende Pflanzen. Wer eigene Kräuter anbaut, sollte darauf achten, ob sie winterhart sind, denn manche überstehen die kalte Jahreszeit problemlos.
Welche Kräuter in Deutschland winterhart sind, erklärt 24garten.de*.

Winterharte Kräuter haben nicht nur den Vorteil, dass sie nicht jedes Jahr neu gekauft werden müssen. Sie lassen sich teils auch noch bis in den Winter ernten, wodurch man lange auf eingefrorene oder getrocknete Kräuter verzichten kann. Haben Gartenfans dagegen Kräuter, die mehrjährig, aber nicht winterhart sind, sollten diese rechtzeitig vor dem Frost ins Winterquartier umziehen. Und dann gibt es noch einjährige Kräuter, die jedes Jahr neu ausgesät werden oder sich selbst vermehren. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare