1. come-on.de
  2. Leben
  3. Wohnen

Weidenkätzchen schneiden: Naturschutz und Pflege – das sollten Sie beachten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Joana Lück

Kommentare

Besonders zur Osterzeit sind Weidenkätzchen eine beliebte Dekoration. Doch darf man die Pflanze überhaupt in freier Wildbahn abschneiden?

München – Als Weidekätzchen bezeichnet man Sträucher und Bäume der Familie Salix: die Sal-Weide, die Grauen-Weiden und die Reif-Weiden. Wenn diese Gewächse ihre weichen, pelzigen Kätzchen zeigen, steht der Frühling vor der Tür. Doch einfach so Weidenkätzchen vom Straßenrand oder dem Waldgebiet abschneiden? Besser nicht, sonst drohen hohe Geldstrafen.

Weidenkätzchen schneiden: Naturschutz und Pflege – das sollten Sie beachten

Weidekätzchen vor einem blauen Himmel. (Symbolbild)
Als erste wichtige Nahrungsquelle für Bienen im Jahr sollte man Weidekätzchen sparsam abschneiden. (Symbolbild) © H.-R. Mueller/Imago

Auf dem österlich gedeckten Tisch, zusammen mit Ostereiern in einer Blumenvase oder gebunden als festlicher Kranz: Weidenkätzchen symbolisieren den Frühling wie kaum ein anderes Gewächs. Doch da die hübschen Weidenkätzchen-Blüten* nicht nur den Menschen begeistern, sondern im März eine der wichtigsten Nahrungsquellen für Insekten sind, ist ein Schnitt in freier Natur strafbar. Das sollten Sie beachten, wenn Sie Weidekätzchen* als Dekoelement suchen:

Weidenkätzchen schneiden: weitere Frühlingsboten

Für kleinere Gärten oder Balkone bietet sich die Hängende Kätzchenweide an, deren Kätzchen wie bei einer Trauerweide nach unten ragen. Aber auch diese Pflanze kann bis zu zwei Meter hoch werden.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter von 24garten.de, den Sie gleich hier abonnieren können.

Nicht nur Weidenkätzchen kündigen ab März den Frühling an. Auch Gelbe Narzissen oder Osterglocken*, Schneeglöckchen und Krokusse* stechen mit ihren gelben, weißen und blauen Blüten ins Auge. Doch Vorsicht: Wie die meisten Zwiebelblumen-Arten sind diese Frühblüher giftig und können bei Verzehr zu Bauchschmerzen oder sogar Lähmungen führen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare