Gefährlich?

Frau verrät ihren Geheim-Trick, um die Waschmaschine zu reinigen - doch Expertin warnt

+
Sollte man bei der Waschmaschinenreinigung erfinderisch sein? Eine Expertin warnt.

Jeder hat so seine eigenen Methoden beim Reinigen. Aber sind es immer die Richtigen? Eine Expertin reagiert skeptisch auf den Waschmaschinen-Trick einer Frau.

  • Im Netz ging vor Kurzem ein Geheim-Trick viral, mit dem sich die Waschmaschine reinigen lässt.
  • Zahlreiche Nutzer ahmten ihn nach und sind begeistert vom Ergebnis.
  • Eine Expertin reagiert jedoch skeptisch auf den Trick.

Wenn es darum geht, Haushaltsgeräte schnell und mit wenig Aufwand zu reinigen, werden viele hellhörig - schließlich will man sich selbst bei der Arbeit ein wenig Zeit sparen. Deshalb scheint es kaum verwunderlich, dass der Geheim-Tipp einer Frau aus den sozialen Netzwerken kürzlich viral ging. Alle wollten ihren Fünf-Minuten-Trick, um die Waschmaschine zu reinigen, sofort ausprobieren. Aber ist die Methode wirklich wirkungsvoll? Und wie gut verträgt es die Waschmaschine?

Frau reinigt Waschmaschine mit besonderem Reinigungsmittel

Zunächst einmal zum Reinigungs-Trick, der in der Facebook-Gruppe "Mums Who Clean" herumgeht. Eine Frau erklärte in einem Beitrag, dass sie zur Reinigung ihrer Waschmaschine Geschirrspültabletten verwenden würde. Wie genau das funktioniert, erklärte sie mithilfe von Fotos, die ihr Haushaltsgerät und den Reinigungsfortschritt zeigten: So warf sie nach eigenen Angaben vier Geschirrspültabletten in einen Toplader und ließ die Maschine heiß laufen: "Nach fünf Minuten kann ich schon die kleinen Schmutzpartikel sehen und das Wasser ist definitiv bräunlich. Eklig, aber befriedigend", schreibt sie.

Während der Geheim-Tipp der Frau also zu funktionieren scheint und viele andere Userinnen den Trick ebenso erfolgreich anwandten, reagierten andere aber auch skeptisch. Schließlich sind Geschirrspültabletten nicht für Waschmaschinen gedacht - woher soll man also wissen, ob sie ihr nicht eher schaden?

Auch interessant: Richtig waschen: Diese Tricks kannten Sie bestimmt noch nicht

Waschmaschine mit Geschirrspültabs reinigen? Das sagt Expertin dazu

Das australische Portal News.com.au fragte bei einem Online-Händler für Elektrogeräte an, wo die Expertin Danielle Sukari erklärte: "Jedes Modell und jede Art von Waschmaschine ist anders gebaut". Deshalb sollten Verbraucher beim Thema Reinigung immer zuerst auf die Herstellerinformationen achten. "Einige empfehlen, keine konzentrierten Bleichmittel, Vorwaschmittel, Fleckenentferner und Kohlenwasserstoff-Lösungsmittel (z.B. Benzin und Farbverdünner) zu verwenden, da diese die Oberflächen (das Bedienfeld und Komponenten Ihrer Waschmaschine) beschädigen können." Die meisten Hersteller würden empfehlen, bei der Waschmaschine alle zwei bis drei Monate ein Heißwäsche-Programm durchzuführen und die Trommel zu reinigen, um sie sauber zu halten.

Alternativ gibt es laut der Expertin auch eine natürlich Lösung: So lasse sich eine Heißwäsche mit Bittersalz durchführen und anschließend eine weitere Heißwäsche machen - beides ohne Kleidung. So könnten Sie anhaltende Gerüche entfernen.

Umfrage: Welches ist Ihr liebstes Möbelhaus?

Video: Warum Aspirin in Ihre Wäsche gehört

Lesen Sie auch: Nicht übertreiben: Diese Kleidungsstücke waschen Sie viel zu oft.

Fotostrecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare