1. come-on.de
  2. Leben
  3. Wohnen

Haben Sie schon diese drei Hausmittel ausprobiert, um Urinstein zu entfernen?

Erstellt:

Von: Sophie Waldner

Kommentare

Die Toilette zu reinigen - wahrlich kein Spaß. Doch auch diese leidige Haushaltsarbeit muss erledigt werden. Hausmittel helfen, den Urinstein zu entfernen.

Zugegeben, es gibt viele Tricks, um die Toilette von braunen Ablagerungen zu bereinigen*. Der gängigste Tipp ist da sicher die Verwendung von Cola oder auch Essigessenz. Doch es gibt noch weitere Hausmittel, die Sie vielleicht noch nicht kennen. Dazu zählen der Gebissreiniger, Zitronensäure und Spülmaschienentabs. Wie Sie die Mittel zum Urinstein entfernen einsetzen können, verraten wir Ihnen hier.

Toilette reinigen mit Hausmittel.
Welche Hausmittel helfen, um Urinstein zu entfernen, lesen Sie hier. © Marcel Lorenz/Imago

Urinstein entfernen – mit Spülmaschinentabs

Dafür geben Sie einen Spülmaschinentab in das Toilettenbecken und lassen ihn über Nacht einwirken. Am nächsten Tag wird das Klobecken mit der Toilettenbürste gereinigt. Das war schon alles. Nachdem Sie das Klobecken sauber geschrubbt haben, können Sie natürlich nochmal mit Wasser nachspülen. Dadurch ist der Urinstein komplett entfernt. Übrigens können Sie Spülmaschinentabs auch ganz leicht selbst herstellen. Wie? Das erfahren Sie hier*.

Lesen Sie auch: Fünf effektive Tipps und Hausmittel, um Silberfische zu bekämpfen.

Urinstein entfernen – mit Gebissreiniger

Nun zu der nächsten Möglichkeit, wie Sie Urinstein im Klo daheim entfernen können: Zunächst benötigen Sie zwei Tabletten Gebissreiniger, die Sie in das Klobecken geben. Diese lösen sich dann auf und entfernen den Urinstein leichter. Am besten lassen Sie die Tabletten über Nacht einwirken und schrubben am nächsten Tag mit der Bürste nach. Sobald der Urinstein entfernt ist, können Sie den Spülknopf nochmals betätigen und das Toilettenbecken glänzend spülen.

Lesen Sie auch: Mit diesen Hausmitteln sollten Sie die Gardinen waschen und pflegen.

Urinstein entfernen – mit Zitronensäure

Um mit Zitronensäure zu reinigen, geben Sie etwa zwei bis drei Esslöffel der Säure in die Toilette. Auch hier lassen Sie das Mittel wieder über Nacht einwirken. Schrubben Sie das Becken am nächsten Morgen gründlich mit der Toilettenbürste – das Nachspülen nicht vergessen, um den Urinstein zu entfernen. (swa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare