Keine Gefahr

Tierfreundliche Pflanzen im Garten: Diese Exemplare sind sicher für die Vierbeiner

Zu sehen ist ein Hundewelpe (Schnauzer) mit schwarz-beigem Fell, der durch eine Wiese mit Gänseblümchen springt (Symbolbild).
+
Blumenwiesen mit Gänseblümchen sind absolut unbedenklich für Ihre Haustiere (Symbolbild).

Gärten sind Orte der Entspannung und ein Platz für Sport und Spaß. Doch für Tiere können manche Gartenpflanzen schnell gefährlich werden. Wichtig sind daher tierfreundliche Pflanzen.

München – Vor allem im Sommer verbringen wir viel Zeit im Garten. Wer Haustiere hat, wird draußen dann vielleicht von ihnen begleitet. Damit die Vierbeiner aber gefahrlos im eigenen Grün draußen spielen können, sollten die Besitzer auf tierfreundliche Pflanzen im Garten achten*, rät 24garten.de*. Denn so manche Gartenpflanze ist leider giftig.

Der eigene Garten ist bei Weitem nicht nur ein Ort für uns Menschen. Auch wenn wir ihn anlegen und pflegen, unsere tierischen Freunde finden auf ihren Entdeckungstouren Stellen, Pflanzen oder Dinge, die wir niemals entdeckt hätte. Und darin liegt auch ein Problem, denn Tiere sind wendig und neugierig, schnell wird dann eine Pflanze angeknabbert oder ausgebuddelt, die giftig ist. Hunde haben Gartenfans draußen meist noch recht gut im Blick, doch gerade Welpen sind verspielt, neugierig und oft unerfahren. Katzen meiden meist Giftpflanzen, doch auch unter ihnen gibt es Tiere, die einfach alles anfressen. Daher sollten Gartenfans Giftpflanzen kennen und möglichst ungiftige Vertreter wählen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare