Nachbarschaft will Abriss

"Schandfleck" von New York: Fotos eines heruntergekommenen Hauses sorgen für Entsetzen - der Preis erst recht

Ein Haus im Stadtbezirk Queens von New York trägt ein unglaubliches Preisschild
+
Ein Haus im Stadtbezirk Queens von New York trägt ein unglaubliches Preisschild.

Für eine Bleibe in New York muss man für gewöhnlich tief in die Tasche greifen. Selbst im maroden Zustand sind die Preise für Immobilien absurd hoch, wie sich zeigt.

  • Ein Haus im Stadtbezirk Queens von New York ist seit März inseriert.
  • Es fällt vor allem durch seinen maroden Zustand auf.
  • Trotzdem soll die Immobilie* für einen unglaublichen Preis verkauft werden.

Ranken klettern durchs Fenster, Spinnweben überziehen Fenster und Möbel, Staub türmt sich in dicken Schichten: eine Immobilie, die seit März inseriert ist, erinnert eher an ein Haus aus einem Horrorfilm als an eine Bleibe, die der Metropole New York würdig ist. Doch tatsächlich zeigt das Inserat, wie angespannt der Immobilienmarkt im Big Apple sein muss. Das marode Zuhause, das sich im Stadtbezirk Queens befindet, soll nämlich für eine horrende Summe den Besitzer wechseln.

Haus in New York ist "schrecklich" - trotzdem hängt ein unglaubliches Preisschild daran

"Das ist eine wunderschöne Nachbarschaft, and das Haus [ist] schrecklich", soll eine Nachbarin dem Online-Portal New York Post zu der Immobilie gesagt haben. Dabei wollte sie anonym bleiben. "Ich weiß nicht, was mit dem Haus passiert ist, warum sie es so gelassen haben - oder warum die Stadt deswegen nichts gemacht hat...Ich bin mir sicher, dass aufgrund des Preises niemand dieses Haus kaufen will."

In der Tat scheint der Preis absurd hoch: 828.888 Dollar, umgerechnet knapp 740.000 Euro, soll es wert sein. Der Preis ergäbe sich aus dem hochpreisigen Markt, wie ein Makler der New York Post erklärte. "Im Vergleich zu anderen Teilen von Queens ist es deutlich teurer, aber im Vergleich zu den umliegenden Grundstücken ist es das nicht." Die Qualität der örtlichen Schulen würde den Preis der Immobilien in die Höhe treiben, heißt es demnach.

Auch interessant: Mieter verwüsten Haus - und Besitzerin muss ihnen auch noch Geld zahlen.

Zudem sei das Grundstück mit ungefähr 450 Quadratmetern größer als der Durchschnitt in dieser Gegend. Es bietet laut Inserat vier Schlafzimmer und zwei Bäder. Allerdings heißt es dort auch, dass es sich nicht in einem "bewohnbaren Zustand" befindet. Der zuständige Makler weist darauf hin, dass der Käufer es renovieren oder komplett abreißen müsste. Letzteres wäre wohl auch im Sinne der Nachbarschaft, die das Haus als "Schandfleck" beschreibt, wie die New York Post herausgefunden hat. Eine Nachbarin wünscht sich ebenfalls einen Abriss: "Ich hoffe es. Weil es schrecklich ist." *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Messie-Haus für Hammer-Preis versteigert - Betrachter bezeichneten es als "Drecksloch".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare