Wuchsfreudig im Sommer

Salat schießt: Ob die grünen Blätter dann noch essbar sind

Zu sehen sind einige Kopfsalate in einem Beet, einer davon ist ziemlich hoch gewachsen (Symbolbild).
+
Wenn der Salat schießt, kann er bitter werden (Symbolbild).

Im Sommer kann es vorkommen, dass Salat irgendwann zu „schießen“, also kräftig in die Höhe zu wachsen, anfängt. Dann stellt sich die Frage, ob der Salat noch essbar ist.

München – Salat ist eine praktische Gartenpflanze, denn gerade Pflücksalate versprechen schnelle und vor allem fast durchgehende Ernte bis in den Herbst hinein. Doch es kann auch mal vorkommen, dass der Salat plötzlich „schießt“, also hoch wird und vielleicht sogar blüht. Doch was bedeutet das für den Verzehr?

Salat ist nicht grundlos eine gute Pflanze für Anfänger in Sachen Gemüse-Anbau. Er wächst schnell und recht zuverlässig, sofern Schnecken ferngehalten werden. Bald schon ist er dann bereit für die erste Ernte. Doch sind gerade Pflücksalate und Kopfsalate einjährige Pflanzen, die gesamte Entwicklung findet also innerhalb recht kurzer Zeit statt. Für den Gartenfan kann das Probleme bringen, denn auch Salat will sich vermehren. Es kann also vorkommen, dass frühzeitig der Mittelspross schießt, sich verzweigt und Blüten bildet. Das ist zwar grundsätzlich Sinn einer Pflanze, kann bei Salat aber den Geschmack beeinträchtigen. Auslöser für frühzeitiges Blühen kann etwa Stress sein*, berichtet 24garten.de*. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare