Pünktlich zu Heiligabend

Ab zum Paketshop: So kommen Ihre Geschenke rechtzeitig zu Weihnachten 2019 an

+
Unzählige Pakete verlassen jeden Tag die Transporter der Paketdienste - vor allem an Weihnachten.

Auch 2019 versenden wir wieder viele Weihnachtsgeschenke mit der Post. Damit die Päckchen am 24. Dezember unter dem Christbaum liegen, sollten Sie folgende Fristen kennen.

Die Familie ist weit verstreut und man sieht sich nicht am 24. Dezember? Dann hilft die Post weiter. Wohl jeder hat schon mal ein Geschenk per Hermes, DHL oder Deutsche Post verschickt. Doch in der Adventszeit kommen nicht wenige auf die Idee, ihre Präsente zu verschicken, weshalb Paket-Dienste wie die Deutsche Post schon mal Probleme mit den Lieferterminen bekommen können. Wer seine Geschenke allerdings zur rechten Zeit abschickt, läuft nicht Gefahr, dass diese erst nach Weihnachten ankommen.

Paketdienste und ihre Lieferfristen: So kommen Ihre Geschenke an Heiligabend an

Weihnachtskarten sollten spätestens am 21. Dezember im Briefkasten landen, damit sie an Heiligabend beim Empfänger in Deutschland ankommen. Sollen Karten rechtzeitig im europäischen Ausland ankommen, gibt die Deutsche Post den 16. Dezember als Frist an. Bei Paketen gilt: Je früher sie aufgegeben werden, desto besser.

Folgende Fristen gelten für die verschiedenen Paket-Dienstleister:

  • DHL-Pakete: Der Paketdienst DHL nennt den 20. Dezember als letzten Termin, an dem Pakete noch verschickt werden können, damit sie rechtzeitig unter dem Baum liegen, wie die Deutsche Handwerkszeitung berichtet. Spätestens um 18 Uhr müssen sie dafür bei einer Postbank-Filiale abgegeben werden. Wer das zeitlich nicht schafft, dem bleibt noch die Möglichkeit, DHL ExpressEasy zu nutzen. Bis zum 23. Dezember kann man so noch Pakete verschicken, die dann innerhalb von einem Tag am 24.12. beim Empfänger eingehen.
  • DPD-Pakete: Wer diesen Kurier-Express-Paket-Dienstleister nutzt, sollte bis zum 20. Dezember um zwölf Uhr Päckchen und Pakete an Annahmestellen abgeben. Doch auch hier gibt es die Möglichkeit, sehr kurzfristig via Expressversand am 23. Dezember bis zwölf Uhr Pakete aufzugeben, die dann rechtzeitig am Weihnachtstag ankommen.  
  • Hermes-Pakete: Der Paketversand gibt an, dass alle Pakete, die bis spätestens zwölf Uhr am 20. Dezember im Paketshop abgegeben werden, rechtzeitig bis Heiligabend ankommen.
  • GLS-Pakete: Auch hier gilt: Der 20. Dezember ist der Tag, an dem Pakete aufgegeben werden sollten, damit sie am 24. Dezember unter dem Christbaum ausgepackt werden können.

Wer Familie und Freunde im Ausland zu Weihnachten mit einem Geschenk überraschen möchte, für den gelten andere Fristen. Diese hat die Deutsche Handwerkszeitung ebenfalls aufgelistet.

WeiterlesenVergnügter Kunde überhört Klingeln des DHL-Boten - der flippt aus.

jg

Mediengalerie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare