1. come-on.de
  2. Leben
  3. Wohnen

Narzissen fürs Zuhause: Nie mit Tulpen paaren

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Narzissen läuten mit ihrer weißgelben Farbe die wärmere Jahreszeit ein. Mit Tulpen sollte man sie besser nicht in eine Vase geben. Das steckt dahinter.

München – Frühlingszeit ist auch Blumenzeit: In den eigenen vier Wänden sorgen sie für gute Laune. Zudem wirkt das Ambiente gleich freundlicher, was hervorragend zu den sonnigeren Temperaturen draußen passt. Im Frühling sind vor allem Frühblüher wie Narzissen und Tulpen beliebt.

Wer also denkt, dass die beiden eine perfekte Kombination in der Vase zu Hause abgeben, der irrt allerdings. Denn sie vertragen sich nicht sonderlich gut. Doch woran liegt das?

Narzissen fürs Zuhause: Nie mit Tulpen paaren

Tulpen und Narzissen gemeinsam in einer Vase (Symbolbild)
Narzissen sondern ein Sekret aus, das die Leitbahnen von Tulpen verstopft. (Symbolbild) © Thomas Jäger/Imago

Grundsätzlich sind Narzissen nur ein botanischer Gattungsbegriff, die Osterglocken (Narcissus pseudonarcissus) sind die wohl bekannteste Unterart. Mit ihren weißgelben Blüten läuten sie die wärmere Jahreszeit ein. Das gilt auch für Tulpen (Tulipa), die dank ihrer vielen verschiedenfarbigen Blütenständen für farbenfrohe Tupfer in den eigenen vier Wänden sorgen. Doch die zwei Schnittblumen sollten Sie besser getrennt in Vasen in der Wohnung aufstellen, wenn sie keine Enttäuschung erleben wollen.

Der Grund dafür: Narzissen mögen im Glas keine Gesellschaft. Besonders Tulpen lassen nach nur kürzester Zeit in ihrer Nähe den Kopf hängen. Das liegt daran, dass Narzissen wie auch Hyazinthen ein Sekret absondern, welches sie ins Wasser abgeben. Dieses sorgt dafür, dass die Leitungsbahnen der Tulpen verstopfen. Dadurch können letztere weder Wasser noch Nährstoffe richtig aufnehmen. Mit der Folge, dass sie verwelken.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Narzissen fürs Zuhause: Kleiner Trick für eine Vase mit Tulpen

Um das zu verhindern, gibt es aber einen kleinen Trick. Wollen Sie dennoch Narzissen und Tulpen gemeinsam in eine Vase stellen, sollten Sie zuerst die Narzissen alleine darin platzieren. Damit stellen Sie sicher, dass diese „ausschleimen“ können, bevor sie andere Pflanzen dazu paaren.

Warten Sie ruhig mindestens einen Tag ab, dann waschen Sie die Stiele bzw. die Schnittstellen der Narzissen ab und tauschen das Wasser aus. Nun können Sie auch die Tulpen mit in die Vase geben. Und damit ist das Problem gelöst! Sind Sie allerdings ungeduldig, können Sie auch einfach ein Glas mit Wasser in eine große Vase stellen. Geben Sie hier die Narzissen hinein. Die Tulpen drapieren Sie darum in ihrem eigenen Wasser in der großen Vase.

Auch interessant

Kommentare