Hausmittel im Einsatz

Fiese Gerüche im Kühlschrank? Mit diesem simplen Trick ist Schluss damit

+
Üble Gerüche im Kühlschrank lassen sich ganz einfach im Zaum halten.

Wer will schon Lebensmittel in einem Kühlschrank horten, indem es unangenehm riecht? Mit einem einfachen Trick sagen Sie dem Mief den Kampf an.

Zunächst einmal steht die Frage im Raum, woher überhaupt der miefige Geruch im Kühlschrank kommt. Es muss nämlich nicht immer gleich mit dem Schlimmsten, wie etwa Schimmel, gerechnet werden.

Woher kommt der üble Geruch aus dem Kühlschrank?

Tatsächlich ist es ziemlich normal, dass ein Kühlschrank im Laufe seiner Jahre Gerüche von Lebensmitteln annimmt. Das liegt daran, dass in den Geräten viel Kunststoff verbaut ist, welches dazu neigt, Gerüche aufzunehmen. Auch Verpackungen wie Eierkartons können den Duft von Lebensmitteln annehmen. Doch wie sorgt man wieder für einen frischen bzw. neutralen Geruch im Kühlschrank?

Diese Hausmittel vertreiben fiese Gerüche aus dem Kühlschrank

Es funktioniert ganz einfach - und zwar mit Kaffeepulver. Denn wieso soll die Zutat für Ihr Lieblingsheißgetränk am Morgen nicht auch für einen angenehmen Duft in Ihrem Kühlschrank sorgen? Dazu füllen Sie einfach eine Schale mit dem Kaffeepulver auf und stellen diesen hinein. Sie werden merken, dass miefige Gerüche schnell Schnee von gestern sind.

Auch interessant: Wenn der Staubsauger stinkt - Das können Sie tun.

Alternativ können Sie auch einfach den Kaffeesatz in ein Säckchen füllen und in den Kühlschrank stellen. Neben Kaffeepulver eigenen sich aber auch andere Hausmittel wie Natron oder Backpulver hervorragend zum Neutralisieren von Düften. Diese können Sie ebenfalls in eine Schale füllen und im Kühlschrank aufstellen. Nach ungefähr einem Monat sollte das Natron oder Backpulver ausgetauscht werden.

Lesen Sie auch: Das können Sie tun, wenn frisch gewaschene Handtücher stinken.

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare